1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie viel darf ich verlangen??

Diskutiere Wie viel darf ich verlangen?? im Reitbeteiligung Forum; Würde ich auch so einschätzen. Ich würde ihn aber auch deswegen nicht günstiger machen. Jemanden, der gnädigerweise auch einen Hafi reitet, weil...

  1. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Würde ich auch so einschätzen. Ich würde ihn aber auch deswegen nicht günstiger machen. Jemanden, der gnädigerweise auch einen Hafi reitet, weil er eben weniger kostet, den brauchst du dafür nicht, der muss teure Warmblüter reiten. Es gibt ja auch Leute, die mögen speziell diese Rasse und bezahlen dafür gerne einen fairen Preis.
     
    NaBravo gefällt das.
  2. ardana

    ardana Inserent

    Fändet ihr denn 70 grechtfertigt?
    Ich habe da echt kein Gefühl. Ich musste nie für eine RB zahlen.
     
    melisse und Frau Horst gefällt das.
  3. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Das sind keine 6€ am Tag. Das fände ich schon echt ok.
     
    Lynne und melisse gefällt das.
  4. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Ich würde ihn dafür anbieten und falls dir eine ganz tolle RB unterkommt, die halt finanziell etwas knapp ist und sich sonst keinen Reitunterricht leisten kann, würde ich ihr Entgegenkommen.
     
     
  5. Ja, ich fände 70 für ein von der Nutzung her halbes Pferd sehr fair.
     
    melisse und Frau Horst gefällt das.
  6. h2ofrau

    h2ofrau Inserent

    Ich sehe das so, das kommt immer auf das jeweilige Pferd, die Reitmöglichkeiten(sprich Anlage ) an und einfach auf die Situation generell. Bis zu 150,- für 3x pro Woche Reiten finde ich völlig vertretbar , bei gutem Pferd und toller Anlage. Aber es finden sich eben auch immer Leute, die einfach zusammen passen, denke ich.
    Gehe ich jetzt z.B: von einem guten Pferd aus, dass gut geritten auf L Niveau oder sogar besser läuft und auf einer Anlage mit besten Reitmöglichkeiten steht, dann ist es ein Traum für jede RB , so ein Pferd mitreiten zu können und ich hätte da locker 150,- für aufm Tisch gelegt. Plus Unterricht. Denn in keiner Reitschule findet man solch ein Pferd, ein Eigenes ist deutlich teurer...ich hätte dadurch also vollends profitiert! Mit Glück findet man solche auch kostenlos oder für einen geringen Obulus, weil jemand gerne junge Reiter fördert , froh über Entlastung ist oder oder....Es gibt ALLES...aber man darf davon eben nicht ausgehen und erwarten, dass man sowas für Kleines Geld findet.
    IM Schnitt erlebe ich jedoch, eher mässig gerittene Pferde an guter Anlage für ca 80,- im Monat bei 2-3x pro Woche reiten.
    Beim Bauern hingegen, ohne wirkliche Reitmöglichkeiten findet man oft schlecht gerittene Pferde, die man aber meist, wie ein Eigenes behandeln darf und auch täglich was mit machen kann, weil man meist, der Einzige ist, der sich drum kümmert .
    Also es gibt soviele Möglichkeiten und Konstellationen....einige sind auch zu unrecht überteuert...aber jeder findet schon das, was für ihn passt bin ich der Meinung !

    Ich bin inzwischen viele Jahre selbst Pferdebesitzer und habe keine RB, weil ich mein Pferd einfach selbst nutze-täglich. Wäre es aber in einigen Jahren mal Anders, würde ich wahrscheinlich je nach RB entscheiden, ob und wieviel ich nähme...denn dann würde ich das persönlich wahrscheinlich einfach aus zeitlicher Entlastung machen , weil ich selbst nicht mehr soviel Spass am Reiten hätten, oder meiner bereits nicht mehr voll belastbar wäre und ich mir einen zweiten angeschafft hätte, oder oder? Wer weiss das schon?
     
  7. kaawa

    kaawa Bekanntes Mitglied

    Ich finde 70 Euro auch völlig angemessen. Wäre Misten inklusive, hätte die Anlage mehr zu bieten (Halle), dann wäre schließlich auch die Stallmiete höher. Und ein Pferd kostet seinen Besitzer schließlich mehr als die Stallmiete allein.

    Eine Preisminderung, weil es "nur" ein Hafi ist, halte ich ebenfalls für den falschen Ansatz. Deine RB sollte eine Person sein, die sich um das Pferd kümmern möchte, nicht obwohl es ein Hafi ist, sondern gerade WEIL es ein Hafi ist. Schließlich haben die Blonden auch ihre Liebhaber. Eine längerfristige Unterstützung durch die RB ist dir meiner Meinung nach nämlich nur dann sicher, wenn es sich um jemanden handelt, der dein Pferd genau so und als das zu schätzen weiß, was und wie es ist und nicht heimlich von etwas ganz anderem träumt.
     
  8. Ritter Kunkel

    Ritter Kunkel Bekanntes Mitglied

    Für mich als "RB-Interessenten" wären die 70 € für 3 x Reiten/Woche auch Ok. Bei meinem jetzigen Stall würde ich eher noch etwas mehr zahlen, wenn ich dafür keine Stalldienste machen müsste, einfach wegen der langen Anfahrt. Die Möglichkeit für guten Unterricht bräuchte ich auch. Jemand anderes möchte vielleicht lieber was günstigeres und dafür mehr arbeiten. Wahrscheinlich wäre es wirklich sinnvoll , das mit potenziellen Interessenten zu klären.
    Was ich auch nicht machen würde - die Rasse im Preis berücksichtigen. Ich persönlich würde jetzt nicht denken "Hm, Haflinger ist blöd, aber dafür ist's ja günstig, also Ok". Und so jemand würde man ja auch nicht wollen.
     
    Frau Horst gefällt das.
  9. ardana

    ardana Inserent

    Super danke für eure Rückmeldung. Die Möglichkeit mehr arbeiten und dann halt weniger /garnichts zahlen könnte man natürlich auch aushandeln.
    Nachdem ich es ja im anderen Thread schon geschrieben habe, die Diskussion ist entstanden weil ich überlege mir ein zweites Pferd anzuschaffen. Im Moment ist aber Amir noch so fit, dass er jeden Tag bewegt werden möchte. Mir gehts da weniger ( aber nett wärs schon) um den Preis als ums bewegen möchte aber halt auch trotzdem auch für mich ein faires Angebot machen.
    Sollte jetzt also Pferd Nummer 2 einziehen werde ich keinen Preis in eine Anzeige schreiben, sondern das individuell aushandeln wie viel Geld und oder Stallarbeit jmd im Verhältnis investieren möchte.
    Ich schätze die Gegebenheiten wohl aber immer schlechter ein, als sie sind.
    Die RB vom Schimmel zählt ja schon auch zum Stallinventar ich mag sie sehr gerne und sie kommt 2 mal in der Woche macht 1h Stalldienst und zahlt ca 20€ im Monat ( Amirs Müsli), aber dafür mache ich ihr halt dann schon vorgaben, weil sie noch nicht so sicher beim reiten ist. Außerdem kann es ja sein, dass Amir auch mal wieder nicht so fit ist, da weiß ich, dass sie trotzdem nicht abspringen würde.
    Da würde ich mich jetzt bei einem jungen fitten Pferd was auch einfacher zu bedienen ist ( dafür halt nicht so ein Professor) nicht dran messen.
     
  10. An deiner Stelle würde ich in die Anzeige schon einen Eurobetrag von... bis.... schreiben, aber natürlich auch dazu, dass das von der Menge der übernommenen Stallarbeit abhängt.
    Wird gar keine Angabe gemacht, würde ICH mich auf eine solche Anzeige nämlich sonst gar nicht melden. Und so geht es sicher anderen auch.
     
    Alean, Lorelai und Frau Horst gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Wie viel darf ich verlangen?? - Ähnliche Themen

Wieviel Mithilfe darf man von einer Reitbeteiligung verlangen?
Wieviel Mithilfe darf man von einer Reitbeteiligung verlangen? im Forum Reitbeteiligung
Wieviel darf mein Wunschpferd kosten?? BITTE HELFT MIR!!!!
Wieviel darf mein Wunschpferd kosten?? BITTE HELFT MIR!!!! im Forum Pferde Allgemein
Wie viel Geld übrig eigenes Pferd
Wie viel Geld übrig eigenes Pferd im Forum Pferde Allgemein
Wie viele und welche Missstände ertragt ihr als Einsteller?
Wie viele und welche Missstände ertragt ihr als Einsteller? im Forum Haltung und Pflege
Fellveränderungen, vielleicht Hautpilz? Ich brauche Hilfe
Fellveränderungen, vielleicht Hautpilz? Ich brauche Hilfe im Forum Äußere Erkrankungen
Thema: Wie viel darf ich verlangen??