1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie weit geht Selbstverpflegung??

Diskutiere Wie weit geht Selbstverpflegung?? im Haltung und Pflege Forum; Hallo Zusammen!!! ich stehe in einem Offenstall mit Selbstverpflegung (bedeutet für mich das Pferd in Eigenregie zu füttern, tränken und...

  1. barkley

    barkley Neues Mitglied

    Hallo Zusammen!!!

    ich stehe in einem Offenstall mit Selbstverpflegung (bedeutet für mich das Pferd in Eigenregie zu füttern, tränken und abzumisten). Mein Vertrag sagt Heu wird gestellt und im Sommer ist Weidezeit. Nun gibt es ein wenig ärger und ich bin mir unsicher was mein Vermieter alles verlangen darf. Mein Pferd hatte letztes Jahr einen Unfall und stand in der Box und konnte nicht an der Weidezeit teilnehmen. Nun wird im nachhinein gesagt ich hätte das Heu bezahlen müssen, da in den Sommermonaten kein Heu eingeplant ist (steht aber nichts im Vertrag). Andererseits wurde letztes Jahr beschlossen die Pferde von der 24 Std. Weide umzustellen auf tagsüber Sandpaddock (ohne alles nur Nachts Wiese). Da meiner sehr dominat ist "ärgert" er dann tagsüber auf dem Paddock einige rangniedere Pferde. Nun wurde gesagt ich habe mein Pferd tagsüber extra zustellen (ist für mich kein Problem). Allerdings soll ich ihn runter und wieder raufstellen da ich ja in Selbstversorgung stehe. Ich schaffe das Zeitlich aber nicht, weil ich einen Säugling habe. Der Betreiber darauf hin dann muß ich das extra bezahlen weil es eine Zusatzleistung ist das Pferd hin und her zustellen.

    Meine Meinung ist die, zu Punkt eins:
    - Heu ist mit drin und nicht zeitlich eingeschränkt
    zu Punkt zwei:
    - Es ist nicht mein Wunsch das das Pferd extra steht, also keine von mir gewünschte extra Leitsung. sollte also kein Beitrag von mir fällig sein.

    Seht ihr das ähnlich oder liege ich falsch???
     
  2. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Also was das Extrastellen angeht, wenn es nicht anders geht und er zu Agressiv den anderen Pferden gegenüber ist dann einen anderen Stall suchen oder sich dem fügen.
    Wenn du eines der Anderen Pferde besitzen würdest und das hätte verletzungen wegen dem Pferd würdest du das auch wollen das es extra gestellt wird.
    Und das die Zusatzleistung dann von dir bezahlt werden soll ist auch verständlich. Frage ist halt nur ob die Preishöhe (die du ja nicht geschrieben hast) gerechtfertigt ist.

    Was das heu angeht... wenn im Sommer kein Heu dazugefüttert wird und deines welches bekommen musste wegen Krankheit finde ich das auch normal das dir das berechnet wird. Hier ist halt auch nur die Frage ob der Preis gerechtfertigt ist oder überhöht.

    Wenn dein Pferd medikamente braucht sagst du dem TA doch auch nicht das du das Pferd nicht krank gemacht hast und deshalb nicht zahlen willst???

    Soprry möchte dir nicht auf den Schlips treten. Aber ich finde das völlig normal. Nur wie gesagt der preis ist die Frage ob der ok ist.
     
  3. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Ich seh das ganz ähnlich wie Streunerin.

    Die Situation hat sich geändert. Es müssen letztendlich manche Dinge neu besprochen und vielleicht auch verhandelt werden.

    Ich würde dir den Rat geben, dass du dich mit dem Stall-Besi zusammen setzt und Ihr in Ruhe besprecht, welcher Mehraufwand durch die Änderungen entsteht und wie Ihr das, auch finanziell, lösen könnt.

    Du kannst sicher nicht erwarten, dass einmal vereinbartes auch nach Veränderungen dein restliches Leben lang bestehen bleibt :1:

    Neue Situation, neue Verhandlung. So seh ich das.

    Dass du dabei nicht zu allem ja und Amen sagen mußt, wie man bei uns so schön sagt, ist auch klar!
    Sicher kann er jetzt nicht Unsummen verlangen.
    Letztendlich kannst ja auch du entscheiden, was du akzeptierst und was nicht.

    Aber dass er für veränderte Situation und einen vermehrten Pflegeaufwand auch entlohnt werden will - nur normal.

    Sieh`s doch mal umgekehrt. Du hast jedenfalls nicht die ganze Zeit mehr bezahlt als du erhalten hast.
    Es gibt nämlich auch den Fall, dass Ganzjahresheu einkalkuliert wird, auch wenn im Sommer kaum zugefüttert wird...
    Und weil dein Stallbesi so fair war, wirklich knapp zu kalkulieren (das unterstelle ich jetzt einfach mal) willst ihm nun als Dankeschön Mehr-Futter und Mehraufwand nicht vergüten...
    Auch er muss das Heu bezahlen. Oder könnte es teuer verkaufen, wenn er es nicht deinem Pferd füttern würde... :1:
     
  4. barkley

    barkley Neues Mitglied

    vor ab danke für die antworten

    ich fühle mich nicht auf den schlips getreten, möchte ja gerne ehrliche meinungen haben.

    wie gesagt das extra stellen ist wirklich kein problem für mich. sehe das ja ähnlich, wenn mir eines der anderen pferde gehören würde. möchte ja auch für schäden nicht verantwortlich sein.

    was wäre denn ein angebrachter preis eurer meinung nach? ich erledige das in 2 minuten. wie soll man das auf den monat rechnen?? das wär dann grob 1,5 stunden mehr aufwand. halfter und strick liegen immer parat. außerdem handelt es sich auch nicht um täglich, weil meistens mache ich das ja morgens und abends wird ist es auch organisiert.

    ich zahle in dem stall 200 euro im monat. welcher eine umgebaute lagerhalle als reithalle hat. also keine dressurmasse. licht ist auch nicht überall vorhanden, also strom fällt auch nicht wirklich an.

    ach so.....

    es sind während der heufütterung täglich 10kg heu pro pferd kakuliert. woran ich mich stets auch gehalten habe. hatte mir extra eina handwaage zugelegt. :1::1:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Juni 2011
     
  5. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Puh also ich weiß ja nicht wie die Preise bei euch regional sind. Aber hier bei uns in der Gegend ist 200 Euro als Selbstversorger echter Wucher! :eek2:
     
  6. barkley

    barkley Neues Mitglied

    es ist nicht günstig, aber auch nicht völlig überteuert. die halle macht den preis:mask:
    es gibt offenställe mit vollpension und heu satt + stroh und hafer für 200 euro.
    deshalb bin ich auch so ein wenig unwillig noch für jeden pup mehr zu bezahlen. vorallem da ich gut 70 % der aufgaben ja erledige. :confused2:
    jedenfalls danke für deine meinung. :1:
     
  7. Sabrina1991

    Sabrina1991 Neues Mitglied

    Hey.
    Also weiß auch nicht aus welcher Gegend du kommst, weil ja überall die Preise anders sind.
    Ich persönlich war mal in einem Offenstall mit im Sommer tagsüber Weidegang und Morgens und Abends fütterung mit Heu so viel jedes Pferd will (war in so Raufen), mit Reitplatz und auf die Weidestellen usw und hab dafür 190€ bezahlt.
    Also finde 200€ für selbstverpflegung schon ein Wort. Weiß ja nicht was er jetzt noch für die anderen "Zusatzleistungen" verlangt.
    Jetzt steht mein Pferd in einem Stall, wo die Pferde den ganzen Tag auf der Weide sind und ,außer wenn es Nachts im Sommer auch warm ist, abends in die Box gestellt werden. Der Weg zu den Weiden ist ein etwas längerer Weg von 10 min. und bezahle auch nur 210€ mit Hafer,Pellets,Müsli und Heufütterung 2x täglich. Auch wenn die Pferde auf die Weide kommen wird noch zugefüttert, wenn ein Besi das wünscht. Und es ist auch ein ziemlich großer Reitplatz vorhanden. Und wenn ein Pferd mal krank wird, muss man auch nicht 3x am Tag kommen um eine Salbe oder so aufzutragen, das wird netterweise auch erledigt. Also eig Rundumversorgung (außer wenn man da ist sollte man die Box misten, aber das ist ja Selbstverständlich)
    Weiß nicht wie es woanders aussieht, aber hier im Umkreis wird es so gehandhabt.
    Vielleicht setzt dich wirklich mal mit dem SB zusammen und red mit ihm. Wenn er noch unmengen mehr an Geld verlangen will, würde ich mich persönlich glaube nach einem anderen Stall umsehen (aber wie gesagt, weiß ja nicht wie es bei euch in der Gegend aussieht) :)
     
  8. barkley

    barkley Neues Mitglied

    nun ja, werde in den nächsten tagen mit dem besi sprechen und habe mich nebenbei schon umgesehen. eine wirkliche alternative habe ich noch nicht gefunden :frown:

    aufjedenfall noch mal danke für die antworten :pompom:
     
  9. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Barkley Du darfst aber auch nicht die KOsten für die Instandhaltung vergessen, Versicherungen der Gebäude, Tierhütehaftpflicht, Tierseuchenkasse, Wasser, Strom, Futtereinkauf, Stroh und Heupreise sind Momentan sehr hoch. Ebenso wie Weideeinzäunung, wenn sie gut ist. Düngemittel, Nachsaat...

    Was ich damit sagen will ist...die letzten Jahre, weil mein neues Pferd sich nicht wohl fühlte in dem Stall, in dem ich schon 7 Jahre stand, mußten wir umziehen....das hatte im Endeffekt 3 Stallwechsel nach sich.

    In keinem der Ställe hatte ich 10 kg Heu zur Verfügung, im Gegenteil, ich sprang auch bei einem Boxenpreis von 350 € mit täglichem Abmisten ein, da sonst Matratze alle 6-9 Wochen gemistet worden wäre etc.

    Drum wenn der Rest stimmt, würd ich mir überlegen, ob ein Wechsel wirklich sinnvoll ist. Mir war z.B. die Grundversorgung und Sicherheit immer super wichtig für meine Pferde. Leider war das in den 3 Ställen nicht gegeben, so daß ich immer wieder böse Verletzungen aufgrund der SB hatte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2011
  10. barkley

    barkley Neues Mitglied

    es ist mir schon klar das die erhaltung auch geld kostet. allerdings erledigen die besitzer die reperaturen an den offenställen bzw die beschädigungen. da die situation mit dem heu sich ja zur zeit in ganz deutschland zu spitz bekommen wir demnächst eine mieterhöhung :bad: :laugh: wär ja sonst nicht lustig.
    aber für mich zeichnet es sich jetzt sowieso so ab, das wenn ich mein pony behaltet, wahrscheinlich den stall wechseln muß. da ich mit dem kind eine selbstversorgung nicht mehr schaffen werde. morgens und abends füttern, abmisten und dann noch kind in kindergarten und arbeiten gehen... nun ja, bewundere all die frauen die das schaffen :luck:
     
Die Seite wird geladen...

Wie weit geht Selbstverpflegung?? - Ähnliche Themen

Wie weit man geht...
Wie weit man geht... im Forum Sonstiges
Kolik-OP und wie gehts weiter?
Kolik-OP und wie gehts weiter? im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Reitkarte weiterverkaufen?
Reitkarte weiterverkaufen? im Forum Allgemein
Ist ein Springsattel nicht zum dressurmäßigen Reiten geeignet weil der Schwerpunkt zu weit hinten is
Ist ein Springsattel nicht zum dressurmäßigen Reiten geeignet weil der Schwerpunkt zu weit hinten is im Forum Ausrüstung
Ein Zweitpferd dazuholen - ja oder nein!?
Ein Zweitpferd dazuholen - ja oder nein!? im Forum Pferde Allgemein
Thema: Wie weit geht Selbstverpflegung??