1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wiedereinsteiger und muss mich ständig beweisen

Diskutiere Wiedereinsteiger und muss mich ständig beweisen im Allgemein Forum; Hi an alle :) Ich bin hier neu und wollte mal fragen, ob andere Leute ähnliche Erfahrungen wie ich gemacht haben. Zu mir: Ich bin 25 Jahre jung...

  1. Eigelb

    Eigelb Neues Mitglied

    Hi an alle :)
    Ich bin hier neu und wollte mal fragen, ob andere Leute ähnliche Erfahrungen wie ich gemacht haben. Zu mir: Ich bin 25 Jahre jung und wiedeeinsteiger im Reitsport. Damals bin ich ca 8 Jahre geritten. Bei meinem neuen Stall habe ich das Gefühl, dass ich mich bei jeder Reitstunde neu Beweisen muss. Auch wegen ständig wechselnden Reitlehrern. Jedes mal habe ich dann wieder Angst, dass ich Fehler mache und Leute dann schlecht von mir denken. Auch weil ich an dem Hof mega Probleme damit habe die Pferde in den Griff zu bekommen. Leider sind diese sehr lauffreudig und es fällt mir schwer sie unter Kontrolle zu behalten. Die Typischen Vorgehensweisen sind mir dabei bekannt. (Parade, tiefer sitzen etc.)
    Hat irgendjemand Tipps zu meine zwei Problemen ?

    Viele Dank :)
    Eigelb
     
  2. Fini2701

    Fini2701 Mitglied

    Schaff dir ein dickes Fell an. Ich kenne das. Man sitzt auf dem Pferd und die anderen Reiter gucken einen an. Und man selber denkt sofort negativ und fühlt sich schlecht. Doch das ist meistens nicht der Fall.

    Wieso wechseln deine Reitlehrer ständig? Hast du keinen "festen" Lehrer? Nimmst du klassischen Unterricht? Wenn ja, sollten Sie theoretisch alle etwas ähnliches erzählen. Da musst du keine Angst haben Fehler zu machen. Dafür nimmst du ja Unterricht.

    Auch das "lauffreudige" Pferd ist mir sehr bekannt. In jenem Fall tief sitzen und immer wieder Zirkel reiten. Auf gebogenen Linien werden die Pferd meist langsamer. Wenn mir mein Schulpferd auf dem Springplatz zu schnell aufdreht, reite ich viele Volten und Zirkel um die Hindernisse um sie wieder korrekt an den Hilfen zu haben.
     
  3. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Isiphiler Workophobiker

    Kurs in Selbstbewusstsein/innere Stärke
     
  4. PinkPony

    PinkPony Ich bin nix für schwache Nerven

    Ich kenne das Problem sehr sehr gut. Das was mir manchmal hilft ist mir zu denken "die sehen ja dass ich mich bemühe und lernen möchte" (weil man ja Unterricht nimmt). Keiner kann alles und schon gar nicht beim (Wieder-)Einstieg.
    Hilft nicht immer, aber ein bisschen "Trotz" ist in dem Fall nciht so verkehrt denke ich.
     
     
  5. Mirage

    Mirage Bekanntes Mitglied

    Hallo Eigelb, wenn Du das Gefühl hast, Dich bei jeder Reitstunde "beweisen" zu müssen, läuft etwas grundlegend falsch. Du bist da nicht um Dich zu beweisen, sondern um zu lernen, wofür Du ja auch bezahlst. Und auch bezahlst Du dafür, dass der Reitlehrer Dir A) ein Lehrpferd hinstellt und B) bei Problemen wie Kontrollverlust Dir hilfreich vor Ort in der Situation selbst mit Rat und Lösungen zur Seite steht.

    Mein Tipp wäre daher Reitschule wechseln, beide Probleme würden sich gleichzeitig in Luft auflösen.
     
    ruffian, Torin, NaBravo und 3 anderen gefällt das.
  6. Rotkäppchen

    Rotkäppchen Bekanntes Mitglied

    ich finde Mirage hat recht, wenn das so abläuft, dann ist das einfach nicht die richtige Reitschule. Du solltest dich nach was andrem umschauen. Die "lauffreudigen" Pferde sind auch nicht gerade das, was einen Anfänger sich gut und sicher fühlen läßt, noch ein Punkt, sich woanders umzuschauen
     
  7. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Isiphiler Workophobiker

    Kann sei, n dass ihr recht habt.
    Kann aber auch sein,dass die TE es nur so empfindet und das eigentliche Problem inihrer persönlichen Bewertung und Umgang mit der Situation liegt.
    Es ist ja nirgends real beschrieben, was tatsächlich passiert und was die anderen tun/gesagt haben.
    "Ich habe das Gefühl. mich ständig neu beweisen zu müssen" kann ja alles und nichts aussagen.
     
    ruffian und PinkPony gefällt das.
  8. ruffian

    ruffian Schimmelreiterin

    Angst, Fehler zu machen, sich Gedanken darüber zu machen, was irgendwer anderer über dein Reiten denkt denkt und die Pferde in den Griff bekommen zu wollen liest sich ungemütlich und spaßfrei. Mir drängt sich die Frage auf: Warum reitest du, was suchst du beim Reiten und bei den Pferden? Manchmal hilft die Antwort auf diese Frage dabei, die Situation zu ändern. Einen anderen Betrieb suchen, Entspannungsübungen für dich selbst vor dem Reiten, einen passenden Reitlehrer finden, dem du deine Wünsche erklären kannst, eine Reitbeteiligung finden, einen Intensivkurs im Urlaub buchen - die Liste der Möglichkeiten ist lang, aber was dir helfen würde kannst du nur selbst herausfinden.
     
Die Seite wird geladen...

Wiedereinsteiger und muss mich ständig beweisen - Ähnliche Themen

Reiten als Wiedereinsteiger
Reiten als Wiedereinsteiger im Forum Allgemein
Wiedereinsteigerin sucht Reitmöglichkeit
Wiedereinsteigerin sucht Reitmöglichkeit im Forum PLZ Bereich 4
Habt ihr eine Tipp für Wiedereinsteiger?
Habt ihr eine Tipp für Wiedereinsteiger? im Forum Allgemein
Wiedereinsteiger nach 13 Jahren
Wiedereinsteiger nach 13 Jahren im Forum Allgemein
Wie eingeschränkt muss euer Pferd sein, damit ihr es nicht mehr reitet?
Wie eingeschränkt muss euer Pferd sein, damit ihr es nicht mehr reitet? im Forum Pferde Allgemein
Thema: Wiedereinsteiger und muss mich ständig beweisen