1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Winterbeschlag!?

Diskutiere Winterbeschlag!? im Pferde Allgemein Forum; Hallo! Ich habe mal eine doofe Frage, die ich mir auch jedes Jahr immer wieder aufs neue stelle :nah: Morgen kommt der Schmied, habe mir hin...

  1. grettir

    grettir **Pferdebetüddelerin**

    Hallo!

    Ich habe mal eine doofe Frage, die ich mir auch jedes Jahr immer wieder aufs neue stelle :nah:

    Morgen kommt der Schmied, habe mir hin und her überlegt welchen beschlag ich machen lasse.
    Sie soll im Winter mit Vidiastiften und Grip beschlagen werden.
    Für den Grip ist es meiner Meinung nach zu früh, da wir meist im Januar erst Schnee bekommen und sie durch den Matsch die Eisen und den Grip nur leichter verliert!

    Denkt ihr dass ich das Richtige mache? Denn selbst wenn Schnee kommt, muss es ja erstmal nasser Schnee sein, denn bei trockenem Schnee klummt sie ja auch nicht auf!

    Wie macht ihr das den Winter bzw. wie jetzt in den Übergangsmonaten mit dem Beschlag?
    Barhuf können wir sie leider nicht laufen lassen, da sie sehr brüchige Hufe hat!
     
  2. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter


    Gerade bei brüchigen Hufen würde ich 4 Wintermonate nutzen, um die Hufe sich barhuf regenerieren zu lassen! :1:

    Durch den feuchten, viel weicheren Boden geht das auch bei Training sehr gut, und die Hufe können sich in ihrer Durchblutung und im Wachstum vom Dauerbeschlag erholen.

    Natürlich muß der Reiter anfangs vielleicht auch mal zurückstecken - mir wäre das die "Huf- & Beingesundheit" meines Pferdes allemal wert.


    LG, Charly
     
  3. Nadine1988

    Nadine1988 Inserent

    Hey,

    also mein Ponytier muss auch vorne Eisen haben, aber ich habe stinknormale Eisen drunter. Hatte noch nie Probleme damit. Da sammelt sich vielleicht mal was drunter, aber nie, dass er nicht mehr laufen kann.

    Kommt aber glaub ich auch auf die Region an, in der man steht. Bei uns im Norden ist meist nicht viel mit Schnee. Klar letztes Jahr war echt ne Ausnahme ... eine schöne :love:

    Es gibt aber noch so eine Variante, das kommt zwischen Eisen und Huf glaube ich, so ähnliche wie eine Platte (aus Gummi?). Diese ist beweglich und somit kann sich der Schnee nicht festtreten. Hab ich auch schon mal bei jemandem gesehen, funktionierte ebenfalls.

    LG
     
  4. grettir

    grettir **Pferdebetüddelerin**

    Hi charly.
    Danke für deine Antwort. Aber haben sie letztes Jahr barhuf laufen gelassen.
    War leider das schlechteste was wir machen konnten :confused2:
    Der Boden war hart und gefroren und dann sind die HUfe total ausgebrochen.
    Kamen mit dem Feilen nicht mehr hinterher!

    Ja Nadine, das ist der Grip oder auch Snow Grip genannt.
    Den wird sie dann im Januar drauf bekommen.

    Also meint ihr ich mach es richtig?
    Oder würdet ihr jetzt schon den vollen Winterbeschlag drauf machen?
     
     
  5. Nadine1988

    Nadine1988 Inserent

    Ups ... :whistle:
    Dann meinten wir ja das Gleiche ...

    Dann würd ich es genauso machen, warum sollst jetzt schon mehr bezahlen, obwohl du sie noch nicht brauchst? Klar weiß man nie, wie das Wetter wird, aber ich würd jetzt auch noch die normalen draufmachen und dann abwarten und Tee trinken :biggrin:

    LG
     
  6. Piennie

    Piennie Inserent

    Wir lassen unsere jetzt auch ohne gehen. Bei zwein geht es aus Huftechnischengründen einfach nicht, die bekommen bei Bedarf Stollen gedreht und wir haben von Krämer diese ummandelten Drähte (frag mich nicht wie die heißen) die man mittels Zange ein und wieder ausbauen kann. Aber das machen wir selten, wenn der Schnee klumpt bleiben die zwei meist daheim, sprich werden in der Halle bewegt.
     
  7. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Hmm... also ich hatte noch nie `nen Winterbeschlag... In 20 Jahren noch nicht :nah:

    Gut, inzwischen laufen meine alle ohne Eisen. Aber früher hatte ich auch meist zumindest vorne Eisen drauf. Bzw hatten wir auch einige Einsteller-Pferde mit Eisen.

    Gegen das Aufstollen im Schnee: Vorher die Fusssohle ganz dick einfetten bzw einölen!
    Ich fette die Hufe im Prinzip nie. Das war die einzige Ausnahme...
    Und dann auch wirklich nur die Sohle.

    Gut, diese Methode hat sicher auch ihre Grenzen. Ob man an solchen Tagen dann aber überhaupt ins Gelände geht - ist halt die Frage.
    Gegen das "normale Aufstollen" hilft das Fetten aber eigentlich ganz gut. Weil der Schnee am Fett nicht gut haften kann.
     
  8. grettir

    grettir **Pferdebetüddelerin**

    Das problem ist einfach, dass die Pferde auch im Winter draußen stehen.
    Stehen dann im Wald mit einem Stall in dem sie rein und raus können wie sie wollen.
    Also müssen wir was dauerhaftes gegen das Aufstollen haben.
    Und da helfen die Grips am besten!

    Meine Frage war nur, ob ihr meint dass es reicht, wenn wir den Beschlag erst im Januar Schneetauglich machen!?
    Bis jetzt war es wirklich meist so, dass erst ab Januar der Schnee kam.
     
  9. Franziska

    Franziska ...die mit dem Lebensmittelgeschäft

    Wir haben es immer so gehalten, dass wir im Winter die Eisen runtergemacht haben. Und da hatten wir ein ähnliches Problem wie du, grettir. Mit Mühe und Not haben die Hufe so lang wie der Winter gehalten. Mit dauerhaften Kanten rausfeilen usw. Das war wirklich nicht schön.
    Als uns dann im Sommer des letzten Jahres ein Bekannter vom ganz barhuf lassen überzeugen wollte, kam da natürlich erstmal eine Abwehrhaltung von uns. Weil wie dauerhaft barhuf aushalten, wenn es schon in den 1-2 MOnaten im Winter echt schrecklich war....
    Aber wir entschlossen uns dann es doch zu probieren und holten uns einen Hufpfleger. Ja, und was soll ich sagen, wir hatten zwar bestimmt ein halbes Jahr lang immer wieder Problemchen, aber nie so wie im Winter. Und inzwischen, 1,5 Jahre später, bin ich sehr begeistert von der ganzen Sache. Natürlich kann man nicht auf solchen Wegen reiten, wie mit Eisen, man muss einfach etwas mehr aufpassen, mal in den Grasstreifen gehen oder so. Aber allein durch das andere Bearbeiten des Hufs vom Hufpfleger hat sich das Ganze so verbessert, wie ich es nie für möglich gehalten hätte...

    Was ich damit sagen will, vielleicht wäre es eine Möglichkeit, es mal mit einem Hufpfleger oder Huforthopäde zu versuchen.

    Ansonsten, Bekannte mit Eisen benutzen immer diesen Grip. Das funkioniert auch bis zu bestimmten Schneemengen ganz gut, aber barhuf ist wesentlich besser, was Schnee angeht.


    Edit: Hat sich jetzt überschnitten... Aber wenn ob du die Grips im Dezember oder im Januar draufmachen lässt, ist ja im Prinzip egal, du zahlst sie ja eh nur einmal, oder? SO ist das zumindest bei uns...
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Nov. 2010
  10. grettir

    grettir **Pferdebetüddelerin**

    Das Problem ist ganz einfach, dass wir zu über 90% Schotterwege habe, wo auch nicht die Möglichkeit gegeben ist über einen Grünstreifen zu reiten.
    Zudem reite ich wirklich viel.

    Bin mir nur nicht sicher ob es reicht, wenn ich wirklich erst im Januar den Grip setzen lasse.
    Aber denke ich werde es mal versuchen und dann sehen wie es klappt!

    Sollte es wirklich vorher nassen Schnee geben muss der Schmied eben zwischen durch kommen und den Grip setzen!

    lusitger smiley : :ride:
     
Thema: Winterbeschlag!?