1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wissenswertes übers Reitervolk

Diskutiere Wissenswertes übers Reitervolk im Allgemein Forum; Angeregt durch Haziras Freizeitreiter-Thread nun also das hier: Englischreiter - Turnierreiter verwenden alle Schlaufzügel, manche sogar...

  1. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Angeregt durch Haziras Freizeitreiter-Thread nun also das hier:

    Englischreiter
    - Turnierreiter verwenden alle Schlaufzügel, manche sogar unsichtbare
    - "Richtige" und gute Reiter reiten Dressur oder Springen, Freizeitreiter scheppern nur durch die Gegend.
    - es besteht eine eindeutige, positive Korrelation zwischen dem Reiten von Turnieren und dem Einsatz von Hilfszügeln/Sporen/tierquälerischen Gebissen und der Verwendung von gleichfarbigen Eskadron/BR/Scapasports-Sets (sprich: nur Turnierreiter verwenden Hilfszügel, Sporen, tierquälerische Gebisse, und Eskadron-Farbsets)
    -alle Pferde die ein FN/Dressur- oder Spring-reiter mal in den Fingern hatte, sind nicht mehr nachzureiten, weil FNler eh alles brutale Säue.
    - Springreiter reiten grundsätzlich mit Schlaufis
    - Turnierreiter gehen nie ins Gelände
    - Distanzreiter schrubben nur Kilometer und können eh nicht reiten

    Alle Westernreiter
    - können nicht reiten. Sie haben mit dem Westernreiten angefangen, weil sie da nur obenbleiben können müssen.
    - reiten ihre Pferde grundsätzlich und ausschließlich auf der Vorhand, weil um ein Pferd versammeln zu können müsste man ja reiten können, s. o.
    - tragen immer Hut, Chaps, Stiefel und mörderische tierquälerische Sporen. Optional die Fransenjacke.Und sie lieben Country-Music
    - heizen wie bekloppt durchs Gelände.
    - halten alle Nicht-Westernreiter für Tierquäler, weil ja nur ein Westernsattel dem Pferd passen kann, und das Reitergewicht gut genug auf dem Pferderücken verteilt. Natürlich passt jeder Westernsattel auf jedes Pferd (war ja damals im wilden Westen auch schon so).
    -Wer einen Westernsattel benutzt ist automatisch Westernreiter.
    - reiten immer nur mit blanke(r Kandare)m Bit, weil dafür kann man ja dann die Zügel durchhängen lassen und nur bei Bedarf eine halbe Tonne Gewicht schlagartig ins Pferdemaul knallen lassen.
    -Westernreiter reiten immer im Stuhlsitz
    -Westernreiter haben a) einen Westernsattel aus dem Katalog oder b) einen Showsattel mit so viel Silber dran, dass er nachts in einen Tresor muss
    -Alle Westernreiter wollen Reining reiten
    -Wenn Westernreiter nicht wie die bekloppten auf dem Zirkel im Kreis heizen, lassen sie ihre Pferde im Pseudo-Schritt oder Pseudo-Trab (Walk, Jog) durch die Gegend schlurfen
    -Alle Westernpferde haben einen Namen, der aus mindestens 3 verschiedenen Wort(fetzen) besteht.
    -Je häufiger bestimmte Wortfetzen vorkommen, desto erfolgreicher ist automatisch das Pferd

    Pseudo Westernpferde sind völlig ungymnastiziert, stocklahm, und schlafen auf der Seite mit steif abstehenden Beinen, wie eine aufgedunsene tote Kuh. Außerdem halten sie alle 10 Meter zum Grasen an, wenn kein Gras da ist gibts Leckerli, das gute für den Reiter dabei, sie bewegen sich nicht schnell genug dass er runterfällt, das können sie nämlich gar nicht.

    Barockreiten
    -Barockreiter machen das nur wegen der Kostüme
    -Barockreiter haben Angst vor Galopp. Aber laut Barocklehrmeistern muss ein Pferd vor dem ersten Galopp erst die Piaffe können. Und bis das Pferd das kann, ist der Rücken für den Galopp schonviel zu kaputt
    -Barockpferde können jeden Seitengang...aber keine 3 Meter geradeaus
    -Barockreiten heißt , dass der Reiter im (angerittenen)Senkrücken des Pferdes sitzt
    -Barockreiter sitzen ruhig,weil sie in ihren Sätteln festklemmen
    -Barockreiter fallen nie vom Pferd (genauso wie Westernreiter) darum tragen sie lieber Samt-Dreispitze mit Straußenfedern
    -Barockreiten geht nur mit Iberischen Pferden
    -Barockpferde sind niemals fett,sondern eben...äh..barock

    Pseudobarockreiter schnallen die Zügel unten in die Tellington Kandare und zerren hemmungslos daran, während sie hintenliegend mit Gerte und Sporen das Pferd so lange bearbeiten, bis es entweder piaffiert oder im Vierschlaggalopp panisch versucht zu entfliehen. Das ganze nennt sich dann Legerete

    zum Thema Natural Horsemanship und all seinen Unter- und Nebenarten:
    - alle NH-ler haben Angst vorm Reiten, deshalb machen sie NUR Bodenarbeit
    - alle NH-ler sind ihrem Guru hörig
    - alle NH-ler kaufen überteuertes Equipment, das man viel billiger auch selbst machen könnte
    - alle NH-ler sprechen unverständliches NH-Kauderwelsch
    - alle NH-ler unterdrücken ihre Pferde und verhauen sie pausenlos
    - alle NH-ler wollen pausenlos alle anderen zu NH missionieren, das ist nämlich wie bei Scientology
    - alle NH-ler haben das Verlade-Syndrom (glauben fest daran, dass sich ohne (P)NH kein Pferd verladen lässt)
    - alle NH-Pferde sind unterdrückt und werden pausenlos verhauen
    - alle NH-Pferde sind sowieso ganz brav, deshalb machen die auch immer gleich alles, das ist ja dann sowieso ganz einfach
    - alle NH-Pferde kann man nicht reiten, weil die total steif sind
    -(P)NH ler erzählen einem ständig wie toll (P)NH ist und das im (P)NHen die Lösung für alle Probleme liegt, während sie sich immer noch keinen Galopp mit dem Pony trauen, weil es das letztemal ausgenutzt hat, das es nur ein Knotenhalfter auf der Nase hatte, und gnadenlos abgegangen ist.
    -Gleichzeitig sind sie sich sicher, das der S Dressurreiter aus dem Nachbarstall neidisch auf den vertrauensvollen Umgang mit dem Pferd ist.

    Allgemeines, unverzichtbares Wissen zum Thema Reitweisen

    - alle Turnierreiter sehen ihr Pferd nur als Sportgerät
    - nur die Leute, die nur ausreiten lieben ihr Pferd. Alle anderen sind böse, tierschutzwidrige Monster, die dem Pferd das ausleben seiner Natur und Seele unterdrücken und es unterwerfen wollen (vgl.Psychologie d. Reiters, Komplex)
    - wer Dressurprüfungen reitet kommt mit seinem Pferd noch nicht mal eine Runde um den Pudding ohne sich dabei umzubringen
    - Kutschpferde sind stumpf im Maul, weil ständig an den Leinen gerissen wird


    Ausrüstung und Gesundheit, Pferdehaltung

    - Ein Freizeitpferd braucht keine Eisen.
    - ein Reitpferd braucht dagegen auf jeden Fall 4 Eisen
    - Fehlstellungen korrigiert man aber am besten barhuf (muss das Tier laufen können dabei?!)
    - alle Pferde müssen unbedingt barhuf laufen, denn Beschlag macht nur Hufe und Gelenke kaputt.

    - Nur Offenstallhaltung ist DIE einzig wahre pferdegerechte Haltung sonst nix
    - Offenställe sind billig, es reichen ja schmutzige Matschlöcher und misten braucht man auch nicht, es tritt sich fest und der nächste Regen schwemmt es dann weg, deshalb sind Offenstallpferde auch immer schmutzig.
    - Matratzenstroh ist gut, weil es die Pferde wärmt.
    - alle Bauern haben sowieso keine Ahnung, sollten am besten gleich ihre Ställe zusperren, weil die Tiere wie gemeines Vieh behandelt werden und Bauern ihr Vieh sowieso nur schlecht behandeln.
    - Einsteller lieben ihr Pferd nicht richtig, denn sie lassen es beim dem groben Bauern versauern. Nur als SV kann man sein Pferd allumfassend versorgen, incl. Heuhalme nachzählen, Wasser auspendeln, und zuvor den Stallbau unter den Gesichtspunkten des Fengshui planen.
    - wozu müssen die auf die Koppel? wenn sie geritten werden, haben sie eh genug Bewegung
    - alle SB sind geldgierige, pferdehassende, reiterhassende wahnsinnige
    - alle Einsteller sind nervtötende, ständig die Anlage bevölkernde, dauernd sonderwünsche habende wahnsinnige


    - Ausbinder sind immer schädlich (auch beim Longieren oder bei Reitanfängern, um ihnen 1/3 der Hilfen abzunehmen) und sie werden grundsätzlich zum Verschnüren verwendet
    - Leute die Hilfszügel verwenden sind gedankenlose Tierquäler
    - Leute die keine verwenden, gedankenlose öko-eso-fritzen
    - reiten mit gebiss ist Tierquälerei, wer gebisslos sein Pferd nicht versammeln kann, ist nur zu blöd dafür
    - alternativ dazu: alle gebisslos gerittenen Pferde latschen nur auf der Vorhand
    - wer eine Springkandare, ein Pelham oder Sporen verwendet kann sich alternativ auch das Wort "Tierquäler" auf die Stirn tätowieren
    -wer ohne Sporen sein Pferd durch die Gegend parkt, ist der wahre Gott im Sattel, alles andere siehe oben.

    - Bandagen machen die Beine kaputt, egal wie man sie anwendet
    - Gamaschen werden nur von überängstlichen Pferdebesitzern verwendet und sind absolut überflüssig

    - Pferdebesitzer, die ihre Pferde eindecken, verweichlichen diese, denn (Reit-)Pferde kommen immer ohne Decke aus

    - wer seine Pferde mit Ausrüstungsgegenständen gleicher Farbe eindeckt, hat einen an der Klatsche
    ...und sollte in eine Irrenanstalt eingewiesen werden, wenn diese Farbe zudem mintgrün oder pink ist


    Reiterpsychologie
    Reitbeteiligungen (Insbesondere Minderjährige)
    -Alle RB-Mädels ruinieren die ihnen anvertrauten Pferde durch Galopp-Wettrennen im unwegsamen Gelände und haben nix außer Geländeheizen im Sinn, zu dem sie bevorzugt noch ihre beste Freundin mitbringen und diese ohne zu fragen auf das Nachbarboxen-Pferd setzen.
    -Reitbeteiligungen sind also entweder wahre Goldschätze oder pferdeverachtende, zerstörerische und betrügerische Biester.
    -alle Pferdebesitzer wollen sich an ihrer RB nur bereichern.
    - Pferdebesitzer reiten grundsätzlich schlechter als die RB und sollten froh sein, dass diese ihnen das Pferd regelmäßig korrekturreitet; eigentlich sollten sie für den Beritt zahlen.
    - leute die nach jahren noch reitunterricht nehmen, habens immer noch nicht kapiert
    - alle Reiterinnen haben einen Komplex und das Vieh ist Kinderersatz
    -Reitlehrer sind entweder göttergleich oder grauenvoll. Mittelmäßige Reitlehrer gibt es nicht.
    -Pferdebesitzer sind im Gegenzug entweder Reinkarnationen von Mutter Theresa oder reitbeteiligungsfressende, geldgierige, ahnungslose Deppen.
     
  2. OneEleven

    OneEleven Inserent

    *grööööhl!* :laugh: Ist ja geil!
     
  3. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Vor allem: In jedem Satz steht halt doch wieder son Fünkchen Wahrheit..
    Mir fällt hier zu jedem Punkt mindestens ein Reiter-Pferd-Paar ein, das drauf passt und in manchen Sachen findet man sich ja auch selbst wieder.. *g*
     
  4. OneEleven

    OneEleven Inserent

    Stimmt, geht mir genauso.... Na, da sieht man es mal wieder, doch nicht alles an den Haaren beigezogen. :twitcy:
     
     
  5. Evchen

    Evchen Neues Mitglied

    Also wenn der Text von ein und derselben Person geschrieben ist, dann steckt da nicht viel Intelligenz dahinter. :twitcy: Denn sie widerspricht sich in jedem 2. Satz selbst. Sehr amüsant.....

    Laut Autor ist es Schwachsinn sein Pferd nur mit Knotenhalfter zu reiten und andererseits sind aber alle Gebisse Tierquälerei... Muss man das verstehen? :confused2:


    Ok, das ist eine Meinung von vielen, aber der nächste Satz lautet:

    Ist das nicht genau der Sinn einer Offenstallhaltung? Das die Pferde eben jedes Wetter wahrnehmen können und auch mal dreckig sein dürfen...was nämlich die Pferde geniessen..


    Und zu guter letzt noch ein Beispiel:

    Also mit professioneller Dressur und professionellem Springen im Gelände wird es ein bisschen schwierig...
     
  6. Erdnusskeks <3

    Erdnusskeks <3 Inserent

    Ich glaub das ist der Sinn der Sache, Evchen. ;)

    Das ist ja alles nicht wirklich ernstgemeint, auch wenn ja irgendwo doch immer ein bisschen Wahrheit dahinter steckt, denn - wie Lorelai schon sagte - zu fast jedem Punkt fällt mir irgendeine Person ein, die es GENAU so macht, oder genau die Meinung hat. :D

    Ich hab mich gut amüsiert. :wink:

    Mehr davon! :D

    ~ Erdnusskeks <3
     
  7. OneEleven

    OneEleven Inserent

    @Evchen,
    der Beitrag ist ironisch gemeint, wobei man doch zu jedem Satz ein Fünkchen Wahrheit findet.:wink:

    Diesen Satz hier bekam ich heute zu hören: Kein Thema, kann ihn drinnen lassen (gemeint ist mein Pferd, weil unser Paddock komplett unter Wasser steht und er die anderen nicht unters Dach lässt, da es nur noch eine einzige trockene Stelle gibt und auf der steht er, ordnete ich an ihn nachts in die Box zu stellen), dann kann er auch mal in Ruhe im Stroh schlafen, aber wegen unseren zwei muss er net. Die sind ja robust und sollen sich mal net so anstellen
     
  8. MoodyMare

    MoodyMare Inserent

    Ich finde das auch witzig. Man koennte noch ergaenzen, der confused rider, der der mit seinem Pferd spricht als sei es mensch reiter :smile:
     
  9. Evchen

    Evchen Neues Mitglied

    Mir ist auch klar, dass der text ironisch gemeint ist, aber bedeutet dass dann auch gleich, dass man sich immer selbst widerspricht? :smile:
     
  10. Erdnusskeks <3

    Erdnusskeks <3 Inserent

    Ich glaub es geht hier um die vielen verschiedenen Ansichten der Reiter selbst.
    Jedenfalls würde ich mir das so erklären. :)

    ~ Erdnusskeks <3
     
Die Seite wird geladen...

Wissenswertes übers Reitervolk - Ähnliche Themen

Wissenswertes
Wissenswertes im Forum Sonstiges
Kaliumüberschuß (Hyperkaliämie) durch Hirtentäschel?
Kaliumüberschuß (Hyperkaliämie) durch Hirtentäschel? im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Testphase überstehen
Testphase überstehen im Forum Allgemein
Energieüberschuss beim Jungpferd (Hallo Frühling!)
Energieüberschuss beim Jungpferd (Hallo Frühling!) im Forum Pferdeflüsterer
Videos/Tutorials übers reiten?
Videos/Tutorials übers reiten? im Forum Medien
Thema: Wissenswertes übers Reitervolk