1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wöchentlicher Boxenwechsel ja oder nein

Diskutiere Wöchentlicher Boxenwechsel ja oder nein im Haltung und Pflege Forum; Hallo, ich kümmere mich mehrmals die Woche um zwei ältere Wallache (22&27), die auf einem Bauernhof untergebracht sind. Sie haben zwei große Boxen...

  1. Smilli92

    Smilli92 Neues Mitglied

    Hallo, ich kümmere mich mehrmals die Woche um zwei ältere Wallache (22&27), die auf einem Bauernhof untergebracht sind. Sie haben zwei große Boxen mit großen nebeneinander liegenden Paddocks.
    Die Besitzerin hat nun eine Anfrage erhalten, ob sie in ihre dritte leerstehende Box eine Stute mit Fohlen einstellen würde.
    Grundsätzlich kein Problem, aber diese Box hat keinen Paddock und sie kann aus zeitlichen Gründen nicht jeden Tag die Pferde auf die Koppel lassen.
    Sie möchte nicht, dass die Stute und das Fohlen den ganzen Tag nur in der Box stehen, während die anderen 2 in ihre Paddocks können. Daher möchte sie sie im wöchentlichen Wechsel in die Box des 27 jährigen Hafis stellen.
    Ich finde es keine gute Idee, da es bei jedem Wechsel Stress für die Pferde ist und gegenüber dem alten Hafi, der mehrere Jahre schon in diesem Stall steht, irgendwo nicht fair. Außerdem bedeutet es natürlich auch Stress für das andere Pony, das gewohnt ist, 24/7 mit dem Hafi zusammen zu sein.
    Ich würde dennoch gerne weitere Meinungen hören, da meine bisher leider nicht geteilt wird :-/
    Wie seht ihr das ganze? LG
     
  2. ruffian

    ruffian Inserent

    Liest sich für mich sehr nach Ärger aller Art. Wobei ich eine Stute mit Fohlen sicher nicht einfach mal so in die Box/auf den Auslauf eines anderen Pferdes stellen lassen würde, das nicht zeitgleich entwurmt wird. Fohlen sind da sehr anfällig.

    Formal ist das eine Änderungskündigung gegenüber der Besitzerin des Haflingers. Wäre der mein Pferd würde ich nicht zustimmen. Die Idee finde ich insgesamt sehr schlecht.
     
    melisse und Smilli92 gefällt das.
  3. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Isiphiler Workophobiker

    Für einen 27 -jährigen Hafi ist es bewegungstechnisch genauso schädlich, in der Box zu stehen wie für ein Fohlen. Beides keine Lösung - die schlechtere Version geht dann ja auch jeweils für eine Woche.
    Vielleicht findet ihr ja eine Lösung mit dem Bau eines dritten Paddocks, es sind ja nun mindestens 3 Personen involviert: Du, die Stutenbesi und die SB und ihr könnt einen Plan mit Raus-und Reinstellen machen. Vielleicht ist es ja auch nur für den Übergang, bis die Weiden aufgehen - Die Besi der Stute müsste man schlagen für die Idee, das Fohlen in einer Box aufzuziehen.
    Oder ihr könnte den Paddock der beiden vorhandenen Pferde vergrössern mit einer erweiterten Unterstellmöglichkeit wie ein Dachanbau als Carport und die beiden vorhandenen zusammenstellen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Apr. 2020
    melisse und Smilli92 gefällt das.
  4. Smilli92

    Smilli92 Neues Mitglied

    Danke für eure ehrlichen Antworten.
    Zum Verständnis, beide Ponys sowie der Bauernhof gehören ihr, deswegen könnte sie das selbst entscheiden.
    Die Stute mit Fohlen wurde soweit ich weiß im Ausland vor dem Schlachter gerettet. Daher ist der jetzige Besitzer wohl um jede Einstell-Möglichkeit dankbar.
    Einen weiteren Paddock zu bauen geht platz-technisch leider nicht..
    Koppel gibt es leider auch nur eine. Sie müssten daher also vermutlich abwechselnd drauf. Der Hafi ist sehr dominant..

     
  5. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Isiphiler Workophobiker

    Dann ist das so mit dem momentanen Status ganz einfach maximal für eine sehr kurze Übergangsfrist geeignet und braucht schnellstmöglich eine andere Lösung.
     
    Wanderreiter, *FrogFace* und Smilli92 gefällt das.
  6. Kigali

    Kigali Sternchenreiter Mitarbeiter

    Der Stall gehört ihr und sie schafft es nicht, die Pferde jeden Tag raus zu bringen? :autsch:
    Was die da planen grenzt an Tierquälerei!
    Gerade das Fohlen MUSS täglich die Box verlassen können. Wie alt ist das Kleine?
    Der alte Hafi muss sich ebenfalls frei bewegen können. Das ist für die alten Knochen lebenswichtig.
    Egal wie man es dreht, die Idee ist Murks.
    Wie groß sind die Paddocks? Kann man die vielleicht in 3 Teile aufteilen? Oder den Hafi mit Kumpel auf ein Paddock und Stute und Fohlen auf das andere?
    Wenn es unbedingt sein muss, würde ich in eine Randbox / Paddockbox die Stute mit Fohlen stellen, daneben den Kumpel und zum Schluss den Hafi.

    Egal wie ihr es löst, jedes Pferd muss täglich raus.
     
  7. Smilli92

    Smilli92 Neues Mitglied

    Sie ist täglich von morgens bis abends arbeiten und möchte die Pferde nicht solange unbeaufsichtigt draußen lassen. Ich tu sie allerdings so oft wie möglich raus.
    Die Stute und das Fohlen sind noch nicht da, es wurde lediglich angefragt. Es wurde glaub noch nicht entschieden.
    Die Paddocks umzubauen ist sehr schwierig, da sie sozusagen einbetoniert sind. Also auch die Gatter usw. Trotzdem danke für die Ideen.
    Ich hoffe einfach, es wird gar nicht erst dazu kommen. Ich glaube nicht, dass hier eine pferdegerechte Lösung möglich ist..

     
  8. Kröti

    Kröti Bekanntes Mitglied

    Ich würde es nicht machen, weil die Haltung für das Pferd, was den ganzen Tag in der Box stehen muss, nicht artgerecht ist. Damit tut man allen Pferden keinen Gefallen.
     
    PinkPony und Smilli92 gefällt das.
  9. Princess of Diamond

    Princess of Diamond Bekanntes Mitglied

    Ganz ehrlich riecht das schon ziemlich nach Ärger. Ich würde das bleiben lassen.
     
    Smilli92 gefällt das.
Thema: Wöchentlicher Boxenwechsel ja oder nein