1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wohin mit uns? - Ist das Führen überall erlaubt?

Diskutiere Wohin mit uns? - Ist das Führen überall erlaubt? im Allgemein Forum; Einen wunderschönen guten Spät-Abend liebes Forum, Und zwar habe ich situationsbedingt an eine Frage an vor allem die rechtlich etwas...

  1. Kuschelkiwi

    Kuschelkiwi Forenobst

    Einen wunderschönen guten Spät-Abend liebes Forum,


    Und zwar habe ich situationsbedingt an eine Frage an vor allem die rechtlich etwas bewanderteren User hier.
    Heute erschien eine Nachricht bei uns in der Stallgruppe, in der eine Einstallerin, die ihr Pferd wie wir und meine Offi-Kollegen derzeit auf der etwas entfernten 24h Weide stehen hat, berichtete, dass sie wohl angemault worden ist, weil sie ihr Pferd vor einem Hotel entlang in Richtung des eigentlichen Hofes geführt hatte.

    Die Lage ist folgende:

    Vor 3 Monaten wurden die Buslinien bei uns in der Stadt umgelegt und unser bisheriger Weg vom Stall zu den Weiden ist komplett für jegliche Nutzung außerhalb des Busverkehrs gesperrt worden. Weder Auto noch Rad noch Fußgänger dürfen diesen Weg nutzen, er ist ausschließlich den Bussen vorbehalten.
    "Glücklicherweise" existieren noch 2 weitere Wege Richtung Stall. Entweder man biegt direkt vom Hof ab und folgt einer kleinen Straße, die letztlich auf den Parkplatz und den "Vorplatz" einer kleinen Gaststätte führt (vor dem Parkplatz steht eine Schranke, die aber Tag wie Nacht geöffnet ist) oder aber man überquert die Busstraße und kommt in den Stadtpark, wo man über den Kiesweg die Gaststätte umgehen kann.

    Jetzt das Problem: Auf beiden Wegen will man "uns" nicht mehr haben.
    Dort entlang geritten wird ohnehin nicht, es geht also nur ums Führen des Pferdes und von beiden Stellen aus gibt es nun da wir von der neuen Busstrecke abweichen mussten ärgert mit den Leuten.
    Die Hotelbetreiber sagen, es störe die Gäste, es fänden häufig Hochzeiten dort statt und dann würde das einfach unpassend sein etc. (Es geht nicht um Pferdeäpfel. Wir haben Besen und Äppelboy an einer Weide auf dem Weg stehen) und besteht darauf, dass wir uns einen anderen Weg suchen, während die Parkbesucher (bevorzugt mit Hunden) ebenfalls sagen, dass sie sich gestört fühlen, ihre Hunde fortlaufen, oder es kommt die "Und dann scheißen die alles voll" predigt, auch wenn man dort nie Pferdeäpfel findet.

    Jetzt stehen wir etwas dumm dar, denn wir sitzen theoretisch fest und wissen nicht, wie unsere Rechtslage aussieht. Dürfen wir mit den Pferden durch den Park (Weg 2)? Dürfen wir auch den Parkplatz überqueren (Weg 1) , sofern keine Unreinheiten hinterlassen werden?
    Ich hab schon etwas rumgegooglet, bin aber einfach zu doof da etwas zum Recht in Stadtanlagen oder eben auf "halböffentlichen" Parkplätzen zu finden...

    Ich füge mal zur Verdeutlichung ein Satellitenbild bei...
    [​IMG]
     
  2. PAweide

    PAweide Bekanntes Mitglied

    Wie genau das bei euch ist, kann ich nicht sagen. Ich weiß aber, dass generell dort, wo reiten verboten ist, durch das offizielle Reiten-verboten-Schild, Führen erlaubt ist.

    Problematisch dürfte es sein, wenn ihr dabei Privatgelände betretet, also z.B. vor der Gaststätte der Weg privat ist.

    In der Parkanlage dürfte meinem Empfinden nach ein geführtes Pferd die gleichen Rechte und Pflichten wie ein Hund haben, es darf geführt werden, kackt es hin, muss der Dreck weg. Das ist aber nur mein Empfinden, ob das rechtlich so ist, keine Ahnung.

    Ich weiß nur ganz 100% sicher, dass wir in unserem Heidegebiet, in dem Reiten verboten ist, mit geführtem Pferd spazieren gehen dürfen, wenn wir, wie alle anderen Wanderer auch , auf den Wegen bleiben, da haben wir nachgefragt , weil unsere nächste Reithalle nur durch dieses Gebiet zu erreichen ist. Ein geführtes Pferd darf drüber, genau so , wie ein geschobenes Fahrrad in der Fußgängerzone mitgeführt werden darf

    Ansonsten mit der Stadt sprechen, wie ihr es machen sollt? Die dürfen ja nicht einfach die Nutzung eurer Anlagen unmöglich machen.

    Vielleicht dürftet ihr neben der Busstrecke durch den Wald reiten, falls das möglich ist? Bzw dort einen Trampelpfad freischneiden?
     
    Frau Horst, baobap und Charly K. gefällt das.
  3. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    es sollte sache des stallbesitzers sein, mit der gemeinde (stadt) eine regelung zu finden. dafür kann er von euch 2-3 leute mitnehmen, er sollte einen termin machen
     
    baobap, NaBravo, *FrogFace* und 8 anderen gefällt das.
  4. aquarell

    aquarell Inserent

    Sehe ich auch wie Ulrike: mit dem zuständigem Amt reden und auch mit dem Straßenverkehrsamt. Der Zugang zu meinem Grund darf mir nicht verwehrt werden. Es muß also eine Lösung gefunden werden.
    Kommt man eigentlich mit dem Auto zur Weide?
    Denn es kann ja auch mal sein, daß ein Pferd so krank ist, daß es auf der Koppel versorgt werden muß.
     
    Lynne gefällt das.
     
  5. Lynne

    Lynne Bekanntes Mitglied

    Zur Weide müsste man mit dem Auto von der anderen Richtung ohne weiteres dran kommen.
    Ansonsten schließe ich mich Ulrike an: der SB muss mit der Stadt sprechen.

    (Bei W. gab es zum Beispiel mit der Stadt die Einigung, dass wir den Fahrradweg an der Landstraße nutzen dürfen, wenn wir ihn wieder sauber machen etc.)

    Aber, wer will euch da den nnciht haben? Hatte das Ordnungsamt euch angesprochen?
    Hatten die Hotelbetreiber/ Gaststättenbetreiber was gesagt?
     
    ruffian gefällt das.
  6. Natty

    Natty Bekanntes Mitglied

    Wie oft fährt denn auf dieser Busstrecke ein Bus? Mit welchen Schildern wurde der Weg denn für alle anderen gesperrt?

    Ich würde anstelle der Stallbesi mit der Stadt sprechen, ob ihr den Weg nicht nutzen dürft. Oder ihr macht es einfach, so nachdem Motto, wo kein Kläger da kein Richter.
     
    baobap und ruffian gefällt das.
  7. ruffian

    ruffian Schimmelreiterin

    Es gibt genau betrachtet zwei Probleme:

    a) Die genaue verkehrsrechtliche Lage

    b) Menschen, die sich durch das Führen der Pferde gestört fühlen und das auch sagen

    a) sollte nach der Umwidmung eurer kürzesten Wegverbindung in ein Busstraße der SB klären. Es ist sein Betrieb, der dadurch beeinträchtigt wird, wenn seine Wirtschaftsflächen auf einmal schlechter untereinander erreichbar sind. Ihr zahlt keine Weidepension, sondern auch Nutzung der Anlagen. Die Differenz möchte der SB sicher nicht verlieren, da muss die Stadt ihm eine Lösung anbieten. Also bestätigen, dass ihr den Parkweg nutzen dürft und/oder dass es ein öffentliches Wegerecht über den Parkplatzbereich des Hotels gibt (oder die Bus-Straße einstampfen, aber eher geht ein kompletter Stadtrat durch ein Nadelöhr...).

    b) es wird immer irgendwen geben, der sich durch irgendeine Lebensäußerung gestört fühlt. Je nach Tonlage der Beschwerde würde ich von freundlich erklären ("wir müssen jetzt hier längs, früher sind wir da gegangen, wo jetzt Busstraße ist" - macht auch Druck auf die Stadt als Verursacher des Ärgers!) bis zum völligen Ingnorieren gehen. Normale Höflichkeit durch Abstand halten und Äppel aufsammeln genügt. Wer meint, dass ihr trotzdem dort nicht gehen dürft, der darf selbst den Rechtsweg einschlagen und viel Spaß dabei haben.
     
  8. terrorschaf

    terrorschaf Bekanntes Mitglied

    Wenn an dem parkweg kein Fußgänger Zeichen steht, also dieses blaue runde mit Mutti und Kind drauf, dürft ihr da lang.
    An der Gaststätte müsst ihr über den Parkplatz. Der Parkplatz gehört der Gaststätte? Wenn ja dürft ihr da nicht drüber.
     
    baobap, Charly K. und PAweide gefällt das.
  9. ruffian

    ruffian Schimmelreiterin

    So einfach wird das nicht sein, das hätte dann jemand direkt so gesagt. Stattdessen wurde gesagt, es wäre unpassend und störend. Für mich (!) klingt das nach Wegerecht, entweder für Nachbarn oder öffentlich. Muss nicht so sein, sollte aber geklärt werden.
     
  10. ayla-fan

    ayla-fan Die, die mit sich selber spricht!

    Kuschelkiwi, ais welchem Bundesland bist du denn?

    Du bist du nach der StVO Fußgänger, wenn du dein Pferd führst. Damit darfst du überall hin oder durchgehen, wo auch Fußgänger erlaubt sind. Selbst auf speziell gekennzeichnete (mit blauem Schild) Fußgängerwege. Du musst nur deinen Dreck weg machen und darfst andere (wie immer) nicht gefährden.

    Warum ich nach dem Bundesland frage? Weil man in Bayern z. B. auch als Fußgänger fremde Privatwege benutzen darf. Oder zu bestimmten Zeiten auf Wiesen darf. Andere Bundesländer haben hier evtl. andere Regelungen.

    Grundsätzlich schadet es aber sicher nicht, wenn der SB mit der Gemeinde wegen der Busspur spricht.
     
Die Seite wird geladen...

Wohin mit uns? - Ist das Führen überall erlaubt? - Ähnliche Themen

Wohin mit dem Handy beim Ausreiten?
Wohin mit dem Handy beim Ausreiten? im Forum Allgemein
Wohin wenden?
Wohin wenden? im Forum Haltung und Pflege
Weiter kommen - warum und wohin?
Weiter kommen - warum und wohin? im Forum Dressur
Wohin mit dem Pferdemist ??
Wohin mit dem Pferdemist ?? im Forum Haltung und Pflege
Reiterurlaub, aber wohin?
Reiterurlaub, aber wohin? im Forum Freizeit
Thema: Wohin mit uns? - Ist das Führen überall erlaubt?