1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Würde altes Pferd geschenkt bekommen

Diskutiere Würde altes Pferd geschenkt bekommen im Pferde Allgemein Forum; Hallo Ihr Lieben, Ich würde einen 20 Jahre alten Trapper Wallach (Oliver) geschenkt bekommen. Der jetzige Besitzer sucht einen guten Platz...

  1. LustigMaus

    LustigMaus Inserent

    Hallo Ihr Lieben,

    Ich würde einen 20 Jahre alten Trapper Wallach (Oliver) geschenkt bekommen.
    Der jetzige Besitzer sucht einen guten Platz für Ihn, er meinte es ist ihm Wichtiger das es seinem Pferd gut geht als das er noch an haufen Geld für ihn bekommt.

    Noch weis ich nicht sehr viel über das Pferd,
    Treffe mich erst am Montag mit dem Besitzer um mir Oliver genau anzusehen.
    Was ich weis ist, das er seit 2 Jahren nicht mehr geritten wird, einfach aus zeitmangel. Und das er Barfuß geht. Er mit Westernsattel aber auch mit dressursattel geritten wurde.

    Habe dem Besitzer auch schon am Telefon erzählt das wir bei uns mit der Landwirtschaft aufhören und auf Pferdeeinsteller umstellen. Wobei wir uns da mittlerweile darauf geeinigt haben das wir ein Pensionsstall für alte Pferde werden. Das ganz wird aber sicherlich erst im Juni/Juli fertig werden. (Umbaun, herichten) Damit hätte auch der Besitzer kein Problem, er würde ihn solange noch behalten und auch dort in dem Stall (offenstall) stehen lassen. Er will ihn nämlich nicht einfach an einen hänlder oder gar Metger hergeben.

    Oliver wird seit 2 Jahren nicht mehr geritten, einfach aus Zeitmangel. Der Besitzer hatte mir auch gesagt das er eben auch deswegen einen guten Platz sucht, da er keine Zeit und auch keine Lust mehr hat zureiten. Und das es Oliver einfach noch schöner haben soll. Mit einer Person die einfach zeit für ihn hat.

    Hab mir heute auch Oliver vom zaun aus angesehen, er steht etwas gut im Futter. Und sieht echt super süß aus, dunklbraun mit 4 weißen socken und einem weißen fleck an stirn und nase. Also echt süß.

    Jetzt meine Frage,
    Auf was müsste ich den alles achten, wenn er solange nicht geritten worden ist. Geht dann da ein Probereiten überhaupt?

    Ich dachte mir das halt so das ich bis er bei uns einzieht so oft es geht zu ihm fahre und wir uns kennenlernen. Damit ich nicht allzufremd für ihn bin wenn er dann kommt. Das ich mit spaziergängen und etwas longearbeiten anfangen würde, und die ersten Ritte nie länger als 30min. und auch nur im schritt machen würde.

    Habt Ihr erfahrungen mit alten Pferden. Besser gesagt, habt ihr auch mal ein älteres Pferd gekauft.
    Meine Schmerzgränze waren ja immer so 15 Jahre. Habe auch einfach davor etwas angst das er dann laufend etwas hat und die Tierarztkosten ins Uferlose steigen. Obwohl ich mir dann wieder denke ich könnt ja bei einem Jungen auch so ein "Montagspferd" erwischen wo andauern was wäre.
    Also so direkt würde mich das alter nicht abschrecken, da ich ja auch über zwei jahre einen damals 20 Jährige araberstute geritten bin die wirklich topfitt war.

    Über eure Erfahrungen und Meinungen bin ich schon gespannt.
     
  2. Also, "einen Haufen Geld" bekommt man für ein 20jähriges Pferd eh nicht mehr.
    Abschreckend finde ich, dass das Pferd seit zwei Jahren nicht mehr geritten wurde.
    Ein so altes Pferd baut schneller Muskulatur ab und langsamer wieder auf, als ein junges.
    Probereiten ? Naja, so aussagekräftig wird das wohl nicht sein und 30 Minuten sind für ein untrainertes altes Pferd mE schon zu viel.
    Dass er gut im Futter steht ist ja bei einem alten Pferd schon mal viel wert.
    Dennoch fangen in dem Alter schon viele Verschleißprobleme an.
    Manche Pferde sind mit 20 schon "platt" andere laufen bis Anfang 30 unterm Reiter. Das kann man nicht pauschal sagen. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass ein altes Pferd mehr Tierarztkosten verursacht als ein junges ist ungefähr genauso groß wie die dass ein alter Mensch mehr arztkosten verursacht als ein junger.
     
  3. Krambambuli

    Krambambuli Inserent

    Hallo ,
    Bekannte von mir haben auch mal eine 20 Jährige Stute übernommen
    die war noch recht fit ich glaube sie ist sogar 30 Jahre alt geworden.
    Letzendlich mußt du dich aber wohl auf dein Bauchgefühl verlassen ....
     
  4. LustigMaus

    LustigMaus Inserent

    @Leo,
    danke für die schnelle Antwort.
    Ja das mit den Haufen Geld hab ich nur so geschrieben um es zuverdeutlichen.
    Aber oft verlangen manche leute noch an ganz schönen Patzen geld für ein älteres Pferd.

    Bei mir ist es ja auch so, das ich nicht jeden Tag oder jede woche die zeit finden würde ihn zureiten. Daher wäre es auch kein Problem langsam wieder mit ihm anzufangen. Und wenns auch am anfang nur 15 min. wären.

    Nochmal danke für deinen Beitrag.

    Wir werden auch nichts überstürzen, sollte er mir auch nicht zusagen, werd ich eh lieber die finger zweimal von ihm lassen. Aber ich dachte mir auch, anschaun kostet nichts.
     
  5. Schnuffel

    Schnuffel Guest

    Dann würd ich es gleich vergessen. Wenn du nichtmal jede Woche Zeit hättest ihn zu reiten, dann lass es. SO kann er nämlich niemals Muskulatur aufbauen. Es muss schon kontinuierliche und gut durchdachte Arbeit her.
     
  6. sylvi

    sylvi Inserent

    Also,ich fänds toll wenn dieses Pferd ein neues gutes zu Hause findet. Das es verschenkt wird finde ich nicht ungewöhnlich. Dieses Pferd verursacht ja weiter laufende Kosten für den jetzigen Besitzer,obwohl es nicht mehr wirklich "nutzbar" ist!Und wahrscheinlich will er Platz für ein junges,Neues.
    Du solltest Dir im Klaren darüber sein,daß Du dieses Pferd einfach nicht mehr so reiten kannst,wie Du vielleicht möchtest und es in kürzester Zeit vielleicht schon ganz damit vorbei ist. Klar kannst auch Glück haben. Aber allzu viele gute Jahre stehen euch nicht mehr bevor.Sei Dir bewußt,daß ein altes Pferd sicherlich öfters Gebrechen und ehwechen hat,für die Du den den TA kommen lassen mußt. Überlege es Dir gut und sehe jetzt nicht einfach nur,daß Du es geschenkt bekommst!!!
     
  7. Deife

    Deife Bekanntes Mitglied

    Also wenn du Vorhaben solltest, das Tier zu übernehmen, würde ich in jedem Fall vorher den TA drauf schauen lassen. Nur so kannst du gewiss sein, ob er krank ist, und ob du ein Fass ohne Boden hast.

    Auch wenn das Pferd geschenkt ist, bringt es dir wohl nichts, wenn du ständig den TA auf der Matte stehen hast. Klar kann es gut sein, das ein altes Tier mal hier, mal hier ein Weh-Wehchen hat, aber ich würde mich da vorher in jedem Fall absichern!
     
  8. Foxy

    Foxy Inserent

    Hallo , es kommt natürlich auch drauf an was du genau mit dem Pferd vorhast. Ich konnte jetzt nicht ersehen ob du ihn ernsthaft reiten willst oder nur so hie und da ein wenig rumeiern. Als Beisteller wäre er natürlich auch noch gut abzugeben. Ankaufsuntersuchung sollte ebenfalls gemacht werden, trotzt alter und "geschenkt bekommen" oder auch gerade deswegen.

    Eventuell wäre es für den Guten besser irgendwo anders hinzukommen, wo er (wie oben erwähnt) als Beisteller gehalten wird und eine schöne Pension hat. Hin und wieder vielleicht etwas Bodenarbeit sonst einfach grasen und gehen. Grob gesprochen. Es ist bei älteren Pferden generell sehr schwer zu sagen wie lange sie noch fit sind. Manche wollen bis ins hohe alter "was tun", schaffen es auch noch sehr gut. Andere wollen mit 20 lieber den Ruhestand und haben bei Überforderung neben ihren Alterswehwehchen noch andere Probleme die 1 Blöd für das Tier selber sind und 2 dir nur Arbeit, Kummer und ein Minus am Konto bringen.

    LG Foxy
     
  9. Judith84

    Judith84 Neues Mitglied

    Hallo allerseits,

    also das ist ja nun immer so ein heikles Thema mit den älteren Pferden.
    Ich habe meine Stute vor 3 Monaten gekauft, sie ist jetzt 18. Laut meinem Tierarzt ein topfittes "mittelaltes" Pferd :wink:.
    Aber natürlich habe ich auch ewig darüber nachgedacht sie zu nehmen, obwohl sie vorher 2 1/2 Jahre lang meine RB war.

    Du musst Dir im Klaren darüber sein, dass man gerade ein älteres Pferd auch intensiv trainieren muss, damit meine ich jetzt nicht bis zur Erschöpfung reiten, sondern darauf achten, dass die Muskeln nicht abnehmen, gerade auch die am Rücken nicht, denn es ist nicht der jüngste Rücken. Du musst eventuell speziell zufüttern, damit das Pferd nicht abnimmt (in Deinem Fall wohl momentan noch nicht :1:).
    Außerdem braucht ein älteres Pferd meiner Meinung nach nicht weniger Zeit und Beschäftigung als ein junges!

    Also, lange Rede kurzer Sinn, Du musst viel Zeit und eventuell auch Geld investieren, aber dafür bekommst Du eben auch ein tolles Pferd von dem noch lange was hast! Lass Dir Zeit mit der Entscheidung!!!

    Liebe Grüße
    Judith
     
  10. Franziska

    Franziska ...die mit dem Lebensmittelgeschäft

    Also ich würde auch auf jeden Fall schauen, ob er irgendwelche größeren gesundheitlichen Probleme hat. Unter Umständen kann es dann für dich sehr teuer werden.
    Ansonsten musst du, wenn du ihn reiten willst, natürlich regelmäßig Zeit für ihn haben. Ihn öfters eine Woche stehen zu lassen fände ich nicht so gut, weil er das Training braucht, um dich tragen zu können, ohne gesundheitliche Schäden davonzuziehen. Gerade bei einem alten Pferd.
    Probereiten würde wahrscheinlich sowieso keinen großen Sinn machen, da das Pferd steif sein wird und dich, da es keine richtige Muskulatur haben wird, sehr schlecht tragen können wird.
     
Die Seite wird geladen...

Würde altes Pferd geschenkt bekommen - Ähnliche Themen

Pferd wurde eventuell etwas verabreicht
Pferd wurde eventuell etwas verabreicht im Forum Pferde Allgemein
Wer würde sich nochmal ein Pferd kaufen?
Wer würde sich nochmal ein Pferd kaufen? im Forum Pferde Allgemein
Verhalten nach Sturz/Unfall - Wie würdet ihr es machen?
Verhalten nach Sturz/Unfall - Wie würdet ihr es machen? im Forum Fahrsport
Hufproblem - Was würdet ihr tun?
Hufproblem - Was würdet ihr tun? im Forum Äußere Erkrankungen
Pensionsstall - Was würdet ihr einbringen?
Pensionsstall - Was würdet ihr einbringen? im Forum Haltung und Pflege
Thema: Würde altes Pferd geschenkt bekommen