1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wundscheuern - Nur 1 Bügellänge möglich?

Diskutiere Wundscheuern - Nur 1 Bügellänge möglich? im Allgemein Forum; Hallo in die Runde, mal ein "nettes" Thema, mit dem ich immer wieder zu "kämpfen" habe. Ich habe mega-empfindliche Haut und rubbel mich sofort...

  1. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Hallo in die Runde,

    mal ein "nettes" Thema, mit dem ich immer wieder zu "kämpfen" habe.
    Ich habe mega-empfindliche Haut und rubbel mich sofort (wo auch immer!) auf, wenn irgendwas nicht richtig paßt/sitzt usw..

    Nun habe ich als "Kasus Knaxus" herausgefunden, dass es genau 1 Bügellänge pro Sattel und Pferd gibt, die mich auf die Dauer problemlos auch wieder aus dem Sattel steigen läßt?
    Schon bei 1 (!) Loch kürzer (für etwas andere Arbeit) oder gar viele (für's Ausreiten/Springen) geht's (natürlich nur im Vollsitz ;-) ) wieder los.
    Ich merke das ganz deutlich, dass sich logischerweise (um im Gleichgewicht zu bleiben) durch veränderte Bügellänge meine Po-Position im Sattel ändert und damit wird's schon "gefährlich".

    Ist das mein ganz persönliches Problem?
    Oder habt Ihr das auch (irgendwie)?
     
  2. AnneB

    AnneB Bekanntes Mitglied

    das kenne ich so zumindest nicht. die frage wäre jetzt auch wo die scheuerstellen sind? im schritt oder an den beinen? oberschenkel oder waden?
    falten in der hose gibt es nicht wenn du anders sitzt? ist es immer die selbe hose?
    beim springen und der kurzen bügellänge wäre das wundreiten vom sitz her eingentlich eher weniger weil man sehr wenig kontakt mit der sattelfläche hat. vielleicht setzt der sattel dich dann auch falsch hin weil die pauschen ein vorlegen des knies verhindern und dich dadurch zu weit nach hinten "setzt" und du dann beim einsitzen hinter dem schwerpunkt des sattels zu sitzen kommt.
    insgesamt finde ich aber das du das nur vor ort klären kannst.
     
  3. Princess of Diamond

    Princess of Diamond Bekanntes Mitglied

    Die Bügellänge hängt ja auch vom Sattel und den Pauschen ab. Bei veränderter Bügellänge kann das schon schnell Probleme geben wenn es mit den Pauschen nicht mehr passt.
     
    aquarell und AnneB gefällt das.
  4. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Beine/Knie weniger (das liegt dann in der Tat an irgendwie unpassender Ausrüstung).

    Das Hauptproblem ist der Po ... bei richtig kurzen Bügeln passiert das natürlich nur während der Schrittphasen, in denen ich weder die Füße aus den Bügeln nehme noch sie länger schnalle oder halt bei ausgesessenem Galopp mit halblangen Bügeln.

    Pauschen & Co haben nicht wirklich etwas damit zu tun, da dieses Phänomen bei jedem Satte/Pferd auftritt ... irgendwie scheine ich immer nur 1 passende Länge für die jeweilige Konstellation zu haben ...
     
     
  5. AnneB

    AnneB Bekanntes Mitglied

    Lammfellsitzbezug mal versucht? ansonsten wirst du zu sehr im sattel rutschen da sonst keine reibung an der stelle entstehen dürfte. da greift dann die vermutung das du mit kürzeren bügeln etwas hinter den schwerpunkt gesetzt wirst. ein lammfell bremst zusätzlich zur verminderten wundreibfläche auch die bewegung generell im sattel. die haftreibung hält dich dann eher an der stelle.
    ansonsten kenne ich das wundreiten beim vermerten einsitzen nur bei bestimmten unterhosen von mir :wink:
     
  6. ruffian

    ruffian Schimmelreiterin

    Ist das wirklich bei allen Sätteln so? Ich habe das Problem auch, nur lange nicht so ausgeprägt wie du es beschreibst. Allerdings nur in Sätteln mit ausgeprägtem Tiefpunkt und manchmal in Sätteln, die für meinen Hintern zu klein sind. In flachen Sätteln komme ich mit verschiedenen Bügellängen problemlos klar.
     
  7. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Nö, sind eigentlich alles Flachsitzer und keine Minidingelchen ...

    Na, sagen wir mal so ... schwierig zu erklären ... sitze ich ohne Bügel/oder der passenden Länge, ist alles paletti, mache ich die Bügel kürzer und gehen damit die Beine einen Tacken weiter vor/hoch .. oh Gott, wie beschreib ich's denn? ... rollt der Po in Richtung Steissbein.
    Versuche ich, mich in dieser Position wieder richtig ins Gleichgewicht zu setzen, ist "Sattel im Weg" (also ich müßte dann eigentlich vor der tiefsten Stelle im Sattel sitzen).

    Aber schon komisch ... eigentlich müßte das bei anderen doch auch so sein ... oder bin ich (bzw. meine Haut) da einfach nur zu pingelig (Montagsprodukt?).
     
  8. sarah2010

    sarah2010 Bekanntes Mitglied

    Ich glaube ich sitze nicht anders auf dem Hintern nur weil die Bügellänge anders ist? Vielleicht daher kein Problem?
    Ne Mimose bin ich auch, wenn die Naht von der Reithose falsch ist scheuert es bei mir auch schnell am Bein.
     
  9. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Sahrah, das behauptete ich auch immer von mir ... aber mach wirklich mal den Versuch ... Bügel 'nen Tacken kürzer als gewohnt ... dann eine Weile ohne Bügel reiten, stehen bleiben (!) und im Halten die Bügel aufnehmen und beobachten/fühlen, was der eigene Körper im Sattel macht. DAS ist wirklich spannend und hat mir schlussendlich eine gewisse Erleuchtung (für das Wundscheuer-Problem) gegeben.
    Natürlich könnte auch die Zeitdauer der im Sattel verbrachten Zeit eine Rolle spielen ...
     
  10. Princess of Diamond

    Princess of Diamond Bekanntes Mitglied

    Lass dich doch einfach mal mit verschiedenen Bügellängen fotografieren. Vielleicht kannst du ja was erkennen was dich erleuchtet.
     
    AnneB gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Wundscheuern - Nur 1 Bügellänge möglich? - Ähnliche Themen

Bügellänge im Distanzsattel
Bügellänge im Distanzsattel im Forum Allgemein
Thema: Wundscheuern - Nur 1 Bügellänge möglich?