1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zahnprobleme

Diskutiere Zahnprobleme im Sonstiges Forum; Meine kleine Maus (2,5 Jahre alt) hat vorne/unten 2 neue Zähne bekommen. Ich hab ihr ins Maul geschaut, weil ich wußte das zwischen 2 und 3 Jahren...

  1. Osaka

    Osaka Inserent

    Meine kleine Maus (2,5 Jahre alt) hat vorne/unten 2 neue Zähne bekommen. Ich hab ihr ins Maul geschaut, weil ich wußte das zwischen 2 und 3 Jahren eigendlich halbjährliche Zahnkontrolle ist. Dabei hab ich gesehen das die vorderen neuen Zähne keinen Platz haben und gegen die 2. Reihe gedrückt sind. Der Tierarzt war vor ein paar tagen da und hat ihr die 2 Milchzähne gezogen.
    Alles gut und schön, aber jetzt wo die vorderen Zähne noch größer geworden sind hab ich gesehen das sie vorne/unten eine kleine Zahnlücke hat. Ich mache mir nun Sorgen wenn die bleibenden Zähne nachwachsen, wo die Milchzähne gezogen worden sind, haben die dann Platz ? Kann man da jetzt vielleicht schon was machen mit der kleinen Zahnlücke damit die nächsten Zähne Platz haben ?
    Kennt sich jemand damit aus oder weiß jemand an wen ich mich wenden kann ?
    Mein Tierarzt ist für Zähne spezialisiert und ist zudem noch Facharzt für Chirurgie. Er meinte nur ich solle das schön weiter beobachten ob die nächsten Zähne auch Platz haben. An dem Tag war ich nur fix und fertig als meine Maus aus dem Maul geblutet hat und habe deswegen nicht mehr nachfragen können. Zudem ist er Holländer und in der Verständigung ist das ein wenig komplizierter. Am Telefon über Handy versteht man den auch ziemlich schlecht und deswegen such ich jemanden an den ich mich vielleicht sonst wenden kann mit meinen Fragen.
    Wäre sehr dankbar für Hilfe.

    LG

    Carmen

    P.S.
    Und dann hat sie auch noch 2 Wolfzähne, die ihr aber erst mit 3,5 Jahren gezogen werden können, weil die jetzt noch zu klein sind.
     
  2. anna.kenzo

    anna.kenzo Inserent

    Hi Osaka,
    mach dir deswegen garkeine Sorgen. Ist völlig normal.
    Während des Zahnwachstums verändert sich sehr viel in der Maulhöhle und Gebiss.
    Behalte es einfach nur im Auge, wenn die anderen Zähne kommen. Die neueren werden die schon vorhandenen einfach zusammen schieben.Da brauchst du absolut nix zu machen.Hab das alles schon durch. Bei meinem nun 4,5 jährigen ist auch eine Zahnlücke oben in den Schneidezähnen entstanden:biggrin: sieht total süß aus.Wird sich aber auch irgendwann zusammenschieben.

    LG Anna
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Okt. 2008
  3. Sonnenschein

    Sonnenschein Neues Mitglied

    google mal unter dr. Flörke der ist im Sauerland reist aber durch ganz deutschland der ist super.
     
  4. Osaka

    Osaka Inserent

    @ anna.kenzo

    Oh, danke. Dann bin ich ja beruhigt. Wäre ja toll wenn das bei meiner Maus auch alles so glatt über die Bühne geht.
    Dann bin ich hier doch im richtigen Forum wenn es um medizinische Sachen geht.
    Super.:yes:

    Ich hoffe nur das es bei meiner auch zutrifft, weil die Milchzähne eine Zahnreihe daneben ja auch schon keinen Platz hatten und die Schneidezähne bei einem Zahnsich schräg vor die Milchzähne geschoben hatten. Nun haben die bleibenden Zähne vorne Platz und ich hoffe das es richtig zusammenwächst. Aber ich denke mehr als beobachten kann man momentan ja auch nicht machen. Nur abwarten. Vielleicht wird das ja auch anders wenn die Zahnreihe danach neu kommt. Vorher war das ja umgekehrt, das die vordersten Schneidezähne vorne neu gekommen sind.

    @ Sonnenschein

    Oh, danke für den Tipp.
    Ich hab einen Link gefunden und festgestellt das Saki Polydontie oder eine Störung des Zahnwechsels haben könnte, das die Milchzähne nicht ausgefallen sind. Und die muss man dann wohl ziehen wenn man das sieht. Also brauch ich das wirklich nur einfach weiter beobachten und Dr. Brugmanns anrufen. Man muss aber auch erstmal wissen was sie hat. Sonst bin ich immer nicht beruhigt wenn ich nicht genau weiß was das ist.
    http://www.drfloerke.de/home.htm
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Okt. 2008
     
  5. Osaka

    Osaka Inserent

    Saki hat heute vorne/oben einen Milchzahn verloren. Der neue Zahn ist noch zu klein um zu erkennen ob der genug Platz hat.
    Jetzt fehlt nur noch ein Milchzahn, der mit 2,5 Jahren noch raus fallen muss. Der müsste ja dann auch bald raus fallen.
     
  6. Osaka

    Osaka Inserent

    Heute hab ich gesehen, das der neue Zahn vorne/oben schon durchkommt, aber ihr Milchzahn nicht weichen will. Montag kommt Dr. Brugmanns. Ich denke das muss operiert werden. Zum Glück sind Störungen beim Milchzahnwechsel ja nicht vererbbar....
    Hoffentlich kann man den ziehen,weil die Zähne nämlich so blöd übereinander stehen.
     
  7. anna.kenzo

    anna.kenzo Inserent

    Na dann berichte uns mal was der Zahnarzt so sagt... und macht.
    Finds gut das du den kommen lässt.
    Ist ja sicherer einen Arzt öfter kommen zu lassen, als dann später das Tier leiden zu lassen oder eine Fehlstellung zu Riskieren.
    Wenn ich zurückdenke, hatte mein Kleiner beim Zahnwechsel auch sowas.
    Der ließ sich von mir aber nicht so gern ins Mäulchen schauen:laugh:
    Aber als die Schneidezähne ausfielen, waren da schon die neuen ganz schön weit raus:yes: Den einen Zahn hab ich ihm selbst gezogen, da er schon so weit abstand:laugh: hatte erst nen Schreck gekriegt das er von einem Tag auf den anderen eine extreme Fehlstellung hatte:laugh:
    ja den Zahn hab ich noch:1:
     
  8. Osaka

    Osaka Inserent

    Dr. Brugmanns war da und hat ihr oben 2 Zähne gezogen. Sie hat aber Polydontie. Also zu viele Zähne im Maul.Das waren oben keine 2 Zähne wie ich dachte. Ich weiß nicht mehr genau welcher Zahn raus kam. Ich glaub die 2. Reihe oben kam auch raus und die Zähne waren krumm gewachsen.
    Brugmanns gesagt sie braucht gar nicht sediert werden. Sie kennt das ja schon. Sie war so brav auch Dank Ascot, die ich im Einverständnis des Stallbesitzers kurz reingeholt habe in die Box, damit Saki nicht alleine da steht und zappelt. Deswegen hab ich diesmal nur die Hälfte bezahlen müssen.
    Dankeschön an Ascot und einen lieben Gruß an die Besitzerin.

    Man kann damit züchten, nur ich persönlich habe keine Lust vielleicht ein Fohlen zu haben, bei dem ich mit 2,5 Jahren an Dauernd einen Zahnarzt brauche.Das Fohlen muss das aber nicht erben. Es ist zwar halb so wild, weil man das alles operieren kann und Saki ist ein wunderschönes Pony mit schönen Zähnen, aber da gibt es genügend andere Zuchtstuten, die das nicht haben. Lohnt sich sowieso nicht. Der Markt ist eh voll.
    Meine Maus bleibt meine Maus und braucht nicht unbedingt ein Fohlen zu bekommen. Sie ist ja trotzdem auch ein schönes, gesundes Pony.

    Jetzt kann ich das nur weiter beobachten und mit 3,5 Jahren wachsen ja die neuen Zähne nach, die Dr. Brugmanns jetzt gezogen hat, und die Wolfszähne müssen noch raus.

    @ anna.kenzo
    Klar guck ich meiner Maus ins Maul. das ist ja dann auch für mich gefährlich wenn ich sie einreiten will und weiß nicht das sie 2 Wolfszähne hat. Ich hatte das im Kopf, das zwischen 2 und 3 Jahren halbjährliche Zahnkontrolle ist. Seitdem guck ich Saki jetzt jeden Tag ins Maul bis auch der letzte Milchzahn draußen ist, der mit 2,5 Jahren noch raus fallen muss. Obwohl sie gut genährt ist, hab ich ihr extra für ihre Zähne immer Möhren besorgt zum draufbeißen. Wenn sie die Möhren nicht vernünftig kauen können merkt man das auch ganz schnell wenn was nicht stimmt.:wink:
    Deswegen hab ich das glaub ich gemerkt.Das Möhren fressen wollte nicht so klappen.:twitcy:
     
  9. anna.kenzo

    anna.kenzo Inserent

    Jaja, an den Möhren hab ichs auch gemerkt.:swoon: Oh Mann ist das Blöd mit den "zuvielenZähnen" Ist denn jetzt alles soweit in ordnung? Gut das der Arzt da war:1: Und toll, das es ohne Sedierung klappt:yes: unser Arzt bietet das garnicht an:no: aber wie geschrieben : mags meiner eh nicht so gern.
    Wusste garnicht das es gefährlich werden kann mit Wolfszähnen... Bei meinem wurden diese prophilaktisch rausgeholt, bevor die komplett raus waren. Hab da nicht viel Ahnung von...
    Wünsche euch noch alles Gute, vielleicht wirds ja irgendwann mal doch noch ein Fohli geben?

    LG Anna
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Nov. 2008
  10. Osaka

    Osaka Inserent

    @ anna.kenzo

    Ja, ich hab ihr heute ins Maul geguckt und das sieht soweit ganz gut aus. Die 2. Zahnreihe oben und und kam ja raus. Also insgesamt 4 Zähne. Dadurch haben ihre neuen Zähne jetzt Platz. Die beiden Zähne, die oben raus kamen waren auch krumm. Dann hätte es beim Zahnwechsel wahrscheinlich sowieso Komplikationen gegeben.
    Die 2. Reihe wächst mit 3,5 Jahren nach und dann muss ich wieder beobachten ob die Platz haben.:mask:
    Ja, Wolfszähne können sehr nervig werden. Vor allem wenn die schon locker sitzen, wie bei meiner ehemaligen Stute.Dann können die wohl mal mit dem Kopf schlagen und auch mal bocken. Das ist dann ja für den Reiter gefährlich. Deswegen lieber mal ins Maul schauen und dann weiß man woran man ist. :yes:
    Ich bin mir nicht 100 Prozent sicher, weil der Tierarzt Belgier ist, das es wirklich auch Polydontie ist und nicht nur sowas ähnliches. Aber da das ja teilweise vererbbar ist, gibt es auch kein Fohlen. Auch wenn das Fohlen nix hat lohnt sich das nicht und es ist auch sehr viel Arbeit mit einem Fohlen. Ne, aber Saki kriegt sowieso keins mehr.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Nov. 2008
Die Seite wird geladen...

Zahnprobleme - Ähnliche Themen

Zahnprobleme! Welchen Pferdedentist??
Zahnprobleme! Welchen Pferdedentist?? im Forum Sonstiges
Thema: Zahnprobleme