1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zirzenzische Lektionen

Diskutiere Zirzenzische Lektionen im Bodenarbeit Forum; Hat jemand Übungen für zirzenzische Lektionen auf Lager... also was ich machen muss.. wollte einem Shetty versuchen ein paar Kunststücke...

  1. xGinax

    xGinax Inserent

    Hat jemand Übungen für zirzenzische Lektionen auf Lager... also was ich machen muss..
    wollte einem Shetty versuchen ein paar Kunststücke beizubringen...
    und bevor ich mir ein buch kaufe wollt ich erst mal nachfragen

    LG xGinax
     
  2. xGinax

    xGinax Inserent

    ich meine generell tricks wie man dem pony z.B. kompliment beibringen kann...
    viele machen das ja mit nem strick halt ich ncih so viel von gibts da ne andere möglichkeit
     
  3. getmohr

    getmohr ************

    hey, also bis zum Kompliment gibt es eine ganze Menge Vorlektionen bis es dann soweit ist. Ich hab damals mit dem heben der beine angefangen..

    Hab dazu zunächst das Huf geben bzw Bein heben auf Kommando geübt und zwar auf leichtes touchieren mt der gerte.

    Zunächst sollte sie den Huf auf berührung mit der gerte geben, danach so lange halten, wie ich die Gerte am Bein gelassen habe.

    die nächste Übung wenn die Klappt ist dassn die "Bergziege" wo das Pferd alle Hufe unter den Schwerpunkt also quasi unter den Bauch stellt.
    Erst danach hab ich mit dem Kompliment angefangen...

    Hoffe das hat dir schonmal geholfen?! Aus dem Kompliment hab ich übrigens später das knien und hinlegen angefangen.
     
  4. Cordina

    Cordina Inserent

    erzähl mal weiter getmohr. Ich würde meiner RB auch gerne nen trick beibringen. Der anfang war ja schon mal gut. Soweit kann ich ja schon mal üben. Und wenn sie diese vorübungen beherscht? wie bekomm ich sie dann soweit, dass sie kompliment macht?
     
  5. getmohr

    getmohr ************

    hallo Cordina,

    also ganz zu Anfang hab ich so kleine dehnungsübungen eingebaut, Die "Bergziege" ist sozusagen "dehnung pur" fürs Pferd.
    Ganz einfach hab ich beispielsweise angefangen meinem Pferd Leckerlies auf Höhe der letzen Rippe zu geben, also an der Seite sodass sie den hals dehnen mussten,. Wichtig dabei ist, dass sie das Pferd nicht beinmäßig bewegen darf, sondern nur den Hals. Das Pferd muss auch lernen seine Aufmerksamkeit auch dich zu richten, dann kannst du die übungen später auch ohne Halfter etc, also komplett frei machen!
    Danach wie gesagt das heben der beine auf die Berührung mit der Handarbeitsgerte gewöhnen und dann kannst du damit anfangen die Beine in Position für die bergziege zu setzen. Zum Abschluss soll noch der Hals/Kopf v/a gedehnt werden. Am Anfang ist es leichter, wenn du die Übung zusammen mit einer Hilfsperson ausführst!

    Für das Kompliment brauchst du die Vorübung, nur dass du ein bein statt vorher unter das Pferd nach vorne stellst. Wichtig ist, dass die Hinterbeine wieder tendenziellunter dem Schwerpunkt des Pferdes sind, da sonst der Rücken nicht aufgewölbt werden kann während dieser Übung. Das kommt aber fast automatisch wenn das Pferd spoäter mit einem bein Kniet.

    ich hab meinem Pferd für die Übung einen langen Strick wie Zügel ans Trainingshalfter geknotet und nachdem ein Bein nach vorne gedeht ist habe ich mit der linken Hand den linken Huf geben lassen und mit rechts die "Zügel" leicht nach hinten gezogen. Dabei musst du sehr vorsichtig sein, da das Pferd beim ersten Versuch gerne recht plötzlich mit dem Bein kniet und sich dann erschreckt. Aus diesem grund verwende ich dafür keine Fußlonge wie das teilweise für die Übung gemacht wird....
    Zum Abschluss wieder den Kopf entlang dem vorgebeugten bein dehnen.


    Das Knien ist daraus dann daraus recht einfach abzuleiten....

    Zum liegen brauchst du alle drei Vorübungen, also bergziege, kompliment und Knien. Du kniest das Pferd hin, hast wieder die "Strickzügel um den Hals und stellts/ den hals der Pferdes von dir weg. Sofern das vertrauen zwischen euch beiden gut ist, wird dein Pferd sich dann in deine Richtung hinlegen.

    Pass auf dass du das Pferd damit nicht überrumpelst, sonst kann es schnell passieren dass es aus dem liegen erschrocken wieder hochspopringt.

    Wenn das Pferd liegt bitte ein leckerchen bereitgalten :biggrin:

    So, das ist der weg wie ich es gemacht habe, vielleichjt gibts noch andere Möglichkeiten.....
    Auch wenn das recht einfach klingt hats allerdings schon ne ganze zeit gebraucht bis wir beim liegen waren, also das ist nichts, was man an 1-2 tagen machen kann.

    Wünsche viel Spaß und viel Erfolg!!
     
    Cordina gefällt das.
  6. Cordina

    Cordina Inserent

    Alles verstanden habe ich nicht, aber es ist schonmal sehr hilfreich. Ich werde mein glück mal versuchen. Wenn ich es eines tages schaffe sag ich euch bescheid:twitcy:
     
  7. Hatschi

    Hatschi Große Pläne- aber keinen Plan!

    Hallo,
    ich kann dir wirklich das Buch Meine Pferdeschule von Nathalie Penquitt empfehlen.
    Sie beschreibt dort nicht nur ganz genau ,was man wie am besten aufbaut, sonder erklärt auch mögliche Fehler wenn es nicht klappt.
    Einfacher als mit dem Buch kann man Zirzenzische Lektionen seinem Pferd nicht bei bringen,denke ich.
    LG
    Hatschi
     
  8. xGinax

    xGinax Inserent

    hey danke schon mal für die antworten ich werd morgen ma mit dem übungen anfangen
     
  9. getmohr

    getmohr ************


    Wenn du fragen hast, dann frag doch einfach hier im Forum, hier sind sicher jede menge Leute die dir gerne weiterhelfen :1:
    Viel Spaß beim Ausprobieren!!
     
  10. Skadi

    Skadi Neues Mitglied

    Hallo,

    Ich schliesse mich getmohr an ;).

    Das Kompliment ist das Basisstück, weil auf diesem darauf folgende Kunststücke wie das Knien oder Hinlegen beruhen.

    Es ist deshalb aber auch sehr wichtig, dass es korrekt und sauber beigebracht wird. Das beste Hilfsmittel ist meiner Meinung die Beinlonge, damit kannst du deinem Pferd die nötige Stütze bieten, die es am Anfang brauchen wird.
    Hand oder anderes eignet sich für den Anfang nicht so gut, da dass Pferd umkippen kann wenn du zu fest wackelst. Man bedenke dass dann deine Hand plus Arm unterm Pferd liegen würde.

    Es ist von Vorteil dem Pferd eine kleine Eingewöhnungsphase zu geben (auf die Beinlonge bezogen). Ich habe schon Erfahrung damit gemacht dass manche Pferd völlig hektisch werden, wenn sie ihr Bein nicht mehr "kontrollieren" können. Andere wiederum bleiben völlig cool ;).

    Hier mal ein Video wie es aussehen sollte:
    klick

    Achja, ein wichtiger Faktor noch: Dieses Pferd wurde nicht mit Leckerli runter gefüttert!
    Das habe ich früher auch immer gemacht, aber ich musste feststellen dass man völlig auf die Fresslaune des Pferdes angewiesen ist. Bei manchen Pferden gab es Tage, an denen sie sich überhaupt nicht "bestechen" liessen, und ich demzufolge nichts mit ihnen anfangen konnte. Was auch noch ein Nachteil ist, dass das Pferd einen halben "Purzelbaum" schlägt, also den Kopf arg eingerollt hat. Da kann es schonmal passieren dass es Sand oder anderen Dreck in die Augen bekommt.
    Ich bin deshalb jetzt auf die Methode ohne runterfüttern umgestiegen. Leckerli gibts bei mir erst wenn das Pferd auf Kommando wieder hochkommt.


    [​IMG]


    LG Skadi
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. März 2008
Die Seite wird geladen...

Zirzenzische Lektionen - Ähnliche Themen

Buchempfehlung für kleine Tricks/Zirkuslektionen gesucht
Buchempfehlung für kleine Tricks/Zirkuslektionen gesucht im Forum Bodenarbeit
Zirkuslektionen ohne Futterlob
Zirkuslektionen ohne Futterlob im Forum Bodenarbeit
Zirkuslektionen
Zirkuslektionen im Forum Bodenarbeit
Zircuslektionen
Zircuslektionen im Forum Bodenarbeit
Zirkuslektionen - mit was anfangen und wie?
Zirkuslektionen - mit was anfangen und wie? im Forum Bodenarbeit
Thema: Zirzenzische Lektionen