1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zu beweglich in der Hüfte

Diskutiere Zu beweglich in der Hüfte im Dressur Forum; Hm, was sehe ich da bei der wackelnden Kamera und dem Schlabberpulli ... jemand der gerne rechts in der Hüfte einknickt, nach links rutscht ......

  1. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Hm, was sehe ich da bei der wackelnden Kamera und dem Schlabberpulli ... jemand der gerne rechts in der Hüfte einknickt, nach links rutscht ... also im Ganzen nicht im Gleichgewicht und sehr wackelig sitzt.
    Willst Du "aktiv mitgehen" oder nimmt Dich das Pferd einfach so mit?
    Wie schaut es denn ohne Bügel aus?
     
    Pommes88 gefällt das.
  2. Migi201

    Migi201 Neues Mitglied

    Ich hatte leider keine andere Möglichkeit, dies anders Filmen zu lassen. Trotzdem sieht man das Problem sehr gut hier. Also laut RL habe das Pferd und ich auf der gleichen Seite ein Problem mit der Hüfte. Ich muss aber sagen, ich reite auche erst seit ein paar Monaten (und als Kind, falls das zählt). Ich versuche mit dem Pferd mit zu gehen, doch es klppt einfach nicht‍.
    Hmm mit ihr habe ich das noch nicht getan, möchte aber bald ohne Sattel eine Runde drehen. Also als Kind konnte ich auch ohne Sattel springen (nur einmal in der Reitstunde) und ohne Bügel bin ich damals oft geritten. Ohne geht/ging es viel besser als mit
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Aug. 2019
  3. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Wie lange ist "Kind" denn bei Dir her ... ?

    Aber ... wenn Du erst ein paar Monate reitest, liegt es einfach an noch nicht vorhandener Balance und für das Reiten notwendiger Körperspannung. Du bist einfach noch zu sehr "Pudding".
    Da solltest Du ein paar Longenstunden nehmen, wo man Dir ganz genau sagt, wie sich das Anfühlen muss.

    "Mitgehen" ist vielleicht auch ein verwirrender Ausdruck, da mußt Du nix aktiv machen, sondern einfach nur die Bewegung des Pferdes zulassen.
     
  4. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Ich kann am Handy nur ungenau sehen, was Du genau machst, denke aber Dir fehlt die Stabilisierung über die Bauchmuskulatur.
     
    emmaxx gefällt das.
     
  5. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Ich sehe da eher ein viel zu festes, unflexibles Becken.
    Dadurch, daß Du in den Hüftgelenken nicht mitgehst, schwubelt Dein Oberkörper.
    Geh in den Hüftgelenken (die Teile, wo der Oberschenkel in das Becken mündet) so mit, als würdest Du (rückwärts) Fahrrad fahren.
    Und atme tief und bewußt und über mehrere (Pony-)Schritte aus - dann ist Dein Bauch und Oberkörper automatisch etwas stabiler.

    Mein Fazit:
    In den Hüftgelenken bist Du (auf dem Pferd) zu steif, nicht zu beweglich.
    (Was mit „zu beweglich“ vielleicht bei Dir gemeint sein könnte, ist die schwubelnde Taille. Meine Vermutung zur Ursache s.o.)


    LG, Charly
     
    Huhn306 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Zu beweglich in der Hüfte - Ähnliche Themen

bewegliche, faustgroße, schmerzfreie, feste Beule zwischen Pferdebrust und Beinansatz
bewegliche, faustgroße, schmerzfreie, feste Beule zwischen Pferdebrust und Beinansatz im Forum Äußere Erkrankungen
lockere Hüfte
lockere Hüfte im Forum Dressur
Abhilfe fürs Einknicken in der Hüfte?
Abhilfe fürs Einknicken in der Hüfte? im Forum Allgemein
Schmerzen in der Hüfte
Schmerzen in der Hüfte im Forum Allgemein
Übungen um Becken/Hüfte locker zu kriegen
Übungen um Becken/Hüfte locker zu kriegen im Forum Dressur
Thema: Zu beweglich in der Hüfte