1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zu wenige rote Blutkörperchen?!

Diskutiere Zu wenige rote Blutkörperchen?! im Innere / Organische Erkrankungen Forum; Guten Abend, es geht hier nicht um mein Pferd sondern um das Pferd meiner Freundin. Er hatte ständig ein dickes Bein und die Ursache war unklar,...

  1. IdontKnow

    IdontKnow Inserent

    Guten Abend,
    es geht hier nicht um mein Pferd sondern um das Pferd meiner Freundin. Er hatte ständig ein dickes Bein und die Ursache war unklar, sie hatte an dem Pferd jetzt einen anderen TA dran, dieser hat Blut abgenommen, und das Ergebnis war, er hat zu wenig rote Blutkörperchen. Er sagte, sobald er eine Verletzung haben würde könnte es passieren, dass er daran sterben wird weil die Wunde dann nicht aufhören würde zu bluten. Quasi wie ein Bluter und wenn man dass dann nicht bemerkt, weil er sich i-wie in der Box verletzt hat kann es passieren dass er morgens tot in der Box liegt, es kann sein, dass das nur ein vorübergehender Stand ist und das sich bessert mit den Blutwerten muss aber nicht. Springen, Weide etc. so gesehen alle Dinge wo eine größere Verletzungsgefahr besteht, darf sie nicht tun, aus dem Turniersport könne sie ihn dann quasi ganz raus nehmen.

    Hat jemand von Euch schonmal so etwas gehört?

    Das Pferd ist ansonsten TOPFIT außer halt dieses dicke Bein was schonmal auftritt.

    Finde die Geschichte recht heftig...
    was sagt Ihr?
     
  2. Katrin

    Katrin Inserent

    Hmm, hört sich irgendwie komisch an. Die wenigen roten Blutkörperchen können doch nicht im direkten Zusammenhang mit dem dicken Bein stehen, oder?? Ich hätte jetzt gesagt, dass es 2 verschiedene Sachen sind. Aber mit der Anämie hab ich schonmal gehört, ich wusste auch mal, was man dagegen machen könnte, aber és ist schon so lange her, ich hab´s vergessen... *mist* Muss mal einige Tage darüber nachdenken, vielleicht fällt es mir wieder ein... Aber kann man denn nichts gegen die Blutgerinnungsstörung machen? Ich meine, das ist doch noch eine dritte Sache, oder bin ich jetzt total raus?
    Vielleicht kann dir ja jemand anderes weiterhelfen, denke so an Topas oder Charly...

    Liebe Grüße
     
  3. IdontKnow

    IdontKnow Inserent

    wäre schön wenn da jmd. was einfallen würde aber auch danke an Dich Katrin.
    Ja ich habe meine Freundin auch gefragt ja kann man da denn nichts spritzen oder so was und sie sagte ne angeblich wohl nichts!
    Kann mir das aber so nicht vorstellten da müsste es doch i-was geben oder was man da machen könnte, quasi alles was ihm so viel spaß gem. hat darf er jetzt nicht mehr weil die verletzungsgefahr zu groß iSt, gut dressur in der Halle aber das wird auf die dauer auch langweilig außerdem bin ich der meinung das ein pferd auch die wiese etc. braucht...
    hat jmd. noch eine idee?? wären echt dankbar
     
  4. Katrin

    Katrin Inserent

    Sonst würd ich mich mal in einer Klinik informieren. Tierärztliche Hochschule in Hannover ist eine gute Adresse, da kann man anrufen, die können sicher weiterhelfen.

    Liebe Grüße
     
     
  5. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hallo,
    lasst euch die Diagnose vom Tierarzt schriftlich geben!
    Bei einer Anämie hat man zu wenig rote Blutkörperchen. Das muss aber nicht immer zwangsläufig auch die Gerinnung betreffen, denn dafür sind die Blutplättchen und noch andere Gerinnungsfaktoren (flüssige Bestandteile) verantwortlich.
    Die Begründung des Tierarztes ist also nicht richtig so, bzw. ungenau!
    Wenn ihr genau wisst ob das nur an der Anämie liegt (dann ist es nicht so schlimm wie bei einem Bluter) oder ob tatsächlich die Gerinnung betroffen ist, könnt ihr euch bei Tierkliniken weiter informieren.
    Beim Mensch kann man da Medikamente geben, in akuten Fällen (Operationen z.B.) bekommen diese Menschen die aufgereinigten Blutplättchen aus Spenderblut.
    Über die ärztliche Arbeitsweise von Tierärzten kann man manchmal nur den Kopf schütteln! Jeder Kinderarzt wäre bei solchen Diagnosemitteilungen schon längst mal darauf hingewiesen worden...
     
  6. Reitkappe

    Reitkappe Neues Mitglied

    Hallo,
    ich habe vor 4 Tagen auch von meinen TA das Ergebniss erhalten, mein Pferde wäre an der untersten Grenze mit den roten Blutkörperchen.
    Zu einer Verletzungsgefahr oder einem erhöhtem Blutungrisiko hat er mir allerdings nichts gesagt. Ich sollte eher schauen wie er so drauf ist, ob ich mit arbeiten muß oder ob ich ihm mal eine Pause gönnen könnte.
    Mein Pferd fängt sehr schnell an und läßt während der Arbeit nach. Der Sauerstofftransport ist durch die wenigen Blutkörperchen zur Zeit nicht so gegeben, wie im Normbereich.
    Ich füttere jetzt alle zwei Tage ein Zusatzfutter bzw. Flüssigkonzentrat, was den Blutspiegelhaushalt wieder aufbaut. Vielleicht wäre das auch eine Möglichkeit. Die Kur dauert ca. 4 Wochen, dann ist Flasche aufgebraucht.
    Danach müßte ein gutes Ergbniss erzielt sein. Ich kann gerne nochmal schauen und euch den Namen mitteilen.

    Liebe Grüße Reitkappe
     
  7. Cowgirl-Peggy

    Cowgirl-Peggy Gesperrt

    Wie ist der Eisenwert beim Pferd (Fe) ?? Oft steckt eine Eisenmangel-Anämie dahinter. Die roten Blutkörperchen brauchen die Eisenmoleküle, um zu leben, um transportiert zu werden.

    Ist ausgeschlossen, dass das Pferd irgendwo blutet? Würde Urin und Kot, mehrere Proben, dem TA mitgeben.

    Dass eine Anämie einen zwangsläufig zum Bluter macht, ist quatsch. Da muss die Gerinnung gestört sein.

    Wenn kein Eisenmangel dahinter steckt, würde ich ihn in der Klinik untersuchen lassen.

    Bei einer Anämie ist man schnell erschöpft, Leistungsschwach. Und das Immunsystem ist labil. Da muss aufgepasst werden.

    LG und alles Gute
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juni 2010
  8. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Untere Wert heißt doch nicht gleich Bluter. Ist das Pferd vielleicht ein Schimmel? Bei denen gibt es aufgrund von Gen-Defekten oftmals Gerinnungsprobleme. Das heißt es blutet länger aber nicht das es aus einer Wunde heraus schießt. Man hat also noch Chancen.

    Ich würde mir den Bericht des Labors schnappen und wie Katrin auch schon sagte bei der Uni-Klinik Hannover anrufen. Sie haben im Anschluß an die Klinik eines der größten Forschungslabore und sind zumeist führend.

    Und wenn eine Wunde bluten sollte, es gibt sterile Pads für Bluter, die die Gerinnung schneller stoppen, in jeder Apotheke.
     
  9. franzivetmed

    franzivetmed Inserent

    Huhu,

    also der Name des Aufbaupräperats ist sicher Hemolytan und damit wird alles versorgt. Eisen und so weiter. Ein super Zeugs. Hatte meiner auch schon und eine Stute bei uns am Stall die auch zu wenige Rote Blutkörperchen hatte und deswegen einfach nicht zu nahm, weil sie zu schwach zum Essen war. Sie brauchte allerdings zwei Flaschen davon, aber ist ja auch was krasser als bei Dir.
    Jetzt geht es Ihr super gut. Topfit und ohne Probleme.
    Das wird bald wieder :1:

    Lg Franzi
     
  10. Mavepave

    Mavepave Neues Mitglied

    auch ein wichtiger bestandteil der blutbildung und gerinnungfaktoren ist die flüssigkeitsversorgung.
    falls die diagnose steht sollte man zuerst nach der ursache forschen. hat das pferd ein genetisches problem (was nich mal selten ist) oder trink es einfach zuwenig.
    Pferde dehydrieren schnell wenn sie z.b einfach das wasser was geboten wird nicht mögen (viel eisen im wasser,ist es brunnenwasser oder leitungswasser gewohnt?)

    es gibt so viele möglichkeiten die man über blutuntersuchungen klären sollte,vor allem sollten das leute tun die sich damit auskennen(Tierkliniken/spezialisierte Ärzte)und nicht villeicht der dorftierarzt von nebenan.
     
Die Seite wird geladen...

Zu wenige rote Blutkörperchen?! - Ähnliche Themen

2. Mal Verstopfung innerhalb weniger Wochen
2. Mal Verstopfung innerhalb weniger Wochen im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Welchen Rückenprotektor könnt ihr empfehlen und wie sind eure Erfahrungen?
Welchen Rückenprotektor könnt ihr empfehlen und wie sind eure Erfahrungen? im Forum Ausrüstung
Kann ich mit meinem Rückenprotektor zum "üben" rollen?
Kann ich mit meinem Rückenprotektor zum "üben" rollen? im Forum Ausrüstung
Big Red - der rote Hengst aus Irland - ein toller Roman!
Big Red - der rote Hengst aus Irland - ein toller Roman! im Forum Medien
rotes auge
rotes auge im Forum Äußere Erkrankungen
Thema: Zu wenige rote Blutkörperchen?!