1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zügelhilfen beim Stellen???

Diskutiere Zügelhilfen beim Stellen??? im Allgemein Forum; Hallo ihr!!! So, nun hab ich es geschafft und ich bin verwirrt *grml* Und zwar schweif ich erstmal aus, reiten gelernt habe ich eher...

  1. Arabesque

    Arabesque Neues Mitglied

    Hallo ihr!!!

    So, nun hab ich es geschafft und ich bin verwirrt *grml*

    Und zwar schweif ich erstmal aus, reiten gelernt habe ich eher besch**** Da ging es wirklich noch, ich will links, zieh mal links

    Dann hatte ich Probleme mit meiner damaligen Stute und bekam RU von einer, die auch spezifisch bei der Umschulung von Traber hilft. In einem Jahr hab ich mehr gelernt als in 10jahren RU auf Schulpferden

    Jetzt hab ich meine junge Traberin die ich praktisch selber Ausbilde...und noch sind wir bei v/a und Stellung... Ich lese gern und auch sehr viel, theoretisch bin ich also voll das As *lach*

    Wie ich ihr v/a und Stellung beibringe ist jetzt nicht so das Hauptproblem, da mach ich mir keine Gedanken sondern wie nachher die Zügelhilfe bei der Stellung korrekt sind...Bisher erreiche ich die Stellung indem ich innen eine seitwärtsweisende Zügelhilfe gebe, ich spreche jetzt mal nur von den ZH..der Rest ist ja bekannt und gehört dazu, sobald Stellung da ist, gebe ich sofort nach

    Jetzt habe ich mehrmals gelesen das man Stellung so gibt: inneren Zügel eindrehen, aussen soweit vorgeben bis Stellung erreicht...Wie gesagt, nur die ZH sind für mich hier von bedeutung..Gewicht und Schenkel kenn ich

    Ich hab gelernt, das man aussen logischerweise dranbleibt, aber soviel vorgibt wie gestellt werden soll. man mit dem inneren Schenkel an die äußere Hand rantreibt und durch die einseitig belastende GH stellt sich das Pferd...hoffe das war so korrekt *löl* Wichtig: innerer Zügel macht NICHTS!!! Man reitet ein Pferd nur übern den äusseren Zügel!!!

    Hilfe...jetzt bin ich verwirrt!!!
    Wie macht ihr das??? Was ist korrekt???
    LG
    Jessi
     
  2. Cat_85

    Cat_85 Inserent

    Soweit ich weiß, begrenzt der äußere Zügel die Stellung und führt das Pferd. Mit dem Inneren gibt man "halbe Paraden", welche dem jungen Pferd zeigen sollen, dass es sich nach innen biegen soll. Wenn es sich biegt, mit den Hilfen aussetzen. Bei gut ausgebildeten Pferd reicht oft schon eine Gewichtsverlagerung (oft noch plus leichter Schenkeldurck) für die Stellung, aber das muß das Pferd ja erstmal lernen.
     
  3. Katrin

    Katrin Inserent

    Was die Zügelhilfen angeht, versuch es einfach mal, indem du wenig machst, weniger ist oft mehr. Versuch dich darauf zu beschränken, indem du nur die Schulter in die Bewegungsrichtung drehst, die Stellung vorzugeben, vielleicht noch mit klein wenig Spiel in der inneren Hand. Dein Pferd soll ja mal mit möglichst wenig Hilfe(n) laufen, daher versuch so schnell wie möglich so wenig wie möglich zu machen, also die deutenden Hilfen immer weniger deutlich geben, so dass irgendwann dann die kleinste Hilfe ankommt.

    Liebe Grüße
     
  4. Forty

    Forty Inserent

    Also der äußere Zügel gibt immer soweit nach, wie es die Stellung verlangt (aber eine Verbindung bleibt immer bestehen!) und mit dem inneren spielst du ein wenig.
    Du schreibst ja, dass es ein junges Pferd ist, da ist es auch ok, wenn du mit dem inneren Zügel ihr ein bisschen die Richtugn weist.

    Dass der innere Zügel gar nichts macht, ist nicht korrekt. Der Zügel soll ja nicht starr stehen bleiben!
     
     
  5. Arabesque

    Arabesque Neues Mitglied

    Die deutliche ZH wird ja auch von mal zu mal weniger :) das ja klar...

    Ich meinte auch keinen starren, inneren Zügel, sondern praktisch KEINEN inneren Zügel, wenn das Pferd sich stellt, hängt der praktisch gesehen durch....spielen tue ich nur am äusseren Zügel, so hab ichs gelernt....hach, man lernt nie aus :)
     
  6. Katrin

    Katrin Inserent

    Spielen am äusseren Zügel ist so auch nicht richtig. Klar sollst du die äussere Hand "vorgeben", wenn du eine Wendung oder ähnliches reitest, aber die Hand wird schon vorgegeben, wenn du dich korrekt in der Schulter mitdrehst. Von daher musst du aktiv nichts mit der Hand machen. Ausser du willst dein Pferd vorbereiten, z.B. zum Galopp, dann 2 - 3 mal kurz und sehr leicht eindrehen und die Galopphilfe geben oder auch wenn du das Tempo reguleren willst. Aber im Normalfall bleibt die Äussere Hand stehen, in einer weichen, gleichmässigen Verbindung. Und auch wenn du den inneren Zügel nachgeben sollst, durchhängen ist nicht gut, da die Verbindung so unbeständig dabei wird, dass das Pferd ständig einen kleinen Ruck in´s Maul bekommt.

    Liebe Grüße
     
Die Seite wird geladen...

Zügelhilfen beim Stellen??? - Ähnliche Themen

Heranführen an die Zügelhilfen / Gewöhnung ans Gebiss
Heranführen an die Zügelhilfen / Gewöhnung ans Gebiss im Forum Dressur
Zügelhilfen
Zügelhilfen im Forum Dressur
Paradox: keine rückwärtsrichtenden Zügelhilfen?
Paradox: keine rückwärtsrichtenden Zügelhilfen? im Forum Dressur
Steigen beim longieren
Steigen beim longieren im Forum Bodenarbeit
Hufschmied/Barhufpfleger - anwesend beim Termin?
Hufschmied/Barhufpfleger - anwesend beim Termin? im Forum Haltung und Pflege
Thema: Zügelhilfen beim Stellen???