1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zufriedenheit des Pferdes vs. Gesundheit

Diskutiere Zufriedenheit des Pferdes vs. Gesundheit im Haltung und Pflege Forum; Hallo, ich habe derzeit ein echtes Problem mit meinen Pferden. Habe ein sehr leichtfuttriges Robustpony mit EMS und ein sehr schwerfuttriges...

  1. Die_Meier

    Die_Meier Aktives Mitglied

    Hallo,

    ich habe derzeit ein echtes Problem mit meinen Pferden.
    Habe ein sehr leichtfuttriges Robustpony mit EMS und ein sehr schwerfuttriges altes WB, das schon in Rente ist.
    Vor 2 Jahren habe ich dann endlich, nach langer Suche, meinen persönlichen Traumstall gefunden: Reitanlage mit Halle, Außenplatz, Round Pen und super Gelände und verschiedenen Haltungsformen, von der normalen Box über Einzelpaddockbox, 2er Offenställen und großem Gruppenoffenstall ist alles dabei.
    Meinen Rentner habe ich wegen seiner Schwerfuttrigkeit und um ihm den Stress einer großen Herde zu ersparen, in einem 2er Offenstall stehen, mein Reitpferd mit EMS ist das geborene Offenstallpferd und steht im großen Gruppenoffenstall mit eingeschränktem Weidegang. Soweit alles gut.....ABER die Fütterung im großen Offenstall ist für ein EMS Pferd einfach grottenschlecht, denn es steht permanent Raufutter zur Verfügung, was ja nicht sooooo dramatisch wäre, wenn es sich um Heu handeln würde, aber es wird dort vor allem Heulage und - was ich besonders schlimm finde - richtig feuchte und eklige Silage gefüttert. Daran will der SB auch nichts ändern und mein Pony ist auch das einzige Pferd mit einer Stoffwechselkrankheit.
    Nun ist es so, dass ich aus verschiedenen Gründen im Moment nicht so viel mit meinem Pferd trainieren kann und ich kann förmlich zusehen, wie er dicker wird.
    Meine RL hat mir geraten, ihn aufgrund der sehr ungünstigen Fütterung und der Tatsache, dass der SB daran auch nichts ändern will, aus dem Offenstall raus zu nehmen und in eine Paddockbox mit kontrollierter Heufütterung zu stellen oder für ihn einen passenderen Offenstallplatz woanders zu suchen....aber es ist gar nicht so einfach, da was zu finden und bei uns auf dem Hof ist aktuell gar nichts mehr frei.

    Heute habe ich mir einen ganz kleinen Privatoffenstall angeguckt, der eigentlich sehr gute Bedingungen für ihn bieten würde, weil der Paddock mit Rundlauf (Paddocktrail) und ausschließlicher Heufütterung über Rundballen, die mit Netzen abgedeckt sind, total pferdegerecht ist und ich auch die Möglichkeit hätte, den Weidegang einzuschränken, weil die SB selber super leichtfuttrige Ponies hat. Außerdem gäbe es für jedes Pferd für den Krankheitsfall eine eigene Box. Bedenken hätte ich, weil ich ja auch meinen Rentner mitnehmen müsste und ob die Haltung für ihn nicht ein bisschen zu robust wäre, weiß ich nicht, es gibt zwar 2 Stallbereiche, die sind aber nicht eingestreut..... und ich hätte Bedenken, weil es dort nur einen kleinen Reitplatz gibt, der bei Frost natürlich nicht nutzbar ist. Außerdem liegt der Stall sehr einsam, hat nur 2-3 Einsteller und ich wäre da vermutlich fast immer alleine tagsüber. Auch müsste ich mir einen Hänger kaufen, um im Winter dann 2-3 mal in der Woche zur Halle fahren zu können....andererseits würde ich dafür an Stallmiete im Vergleich zum jetzigen Stall locker 250 Euro im Monat sparen.....

    Ich weiß jetzt gar nicht, was ich machen soll....warten, bis bei uns auf dem Hof eine passende Box frei ist? Umstellen? Weiter gucken? Ich bin insgesamt sehr unglücklich über den Gedanken, ihn aus dem Offenstall nehmen zu müssen, aber letztendlich geht Gesundheit ja irgendwie vor....

    LG
     
  2. Wenn dein Pony aufgrund der unpassenden Fütterung akut krank wird, ist es mit der Zufriedenheit auch nicht mehr weit her.

    Ich würde den Stall wechseln, mindestens mit dem Pony.
    Den Rentner im bisherigen Stall stehen lassen geht aus logistischen Gründen wohl nicht?
     
    PinkPony und GilianCo gefällt das.
  3. gabi

    gabi Bekanntes Mitglied

    Hallo DM,
    ich habe eine ähnliche Situation wie du. Eine Cushingstute und einen älteren Wallach. Wenn ich die Möglichkeit hätte in einen Offenstall zu gehen, in dem auch Boxen angeboten werden, würde ich sofort wechseln. Im Sommer Tag und Nacht Offenstall, wenn die Herde gut ist. Und im Winter den Oldie über nacht in die Box. Da hat er Ruhe um genug und ohne Streß zu fressen. Die Kombination hatte ich in meinem eigenen Stall damals auch, und das hatte sich bestens bewährt.

    Vg
     
  4. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Ich würde wechseln. Auch mit dem Rentner.
    Wenn dort Boxen vorhanden sind kannst du den Nachts auf aufstallen wenn du meinst ohm wird das zu viel.
     
     
  5. Die_Meier

    Die_Meier Aktives Mitglied

    Klar, das Problem ist nur, dass mein Rentner absolut nicht alleine irgendwo stehen bleibt, weder auf der Wiese, noch alleine im Stallgebäude in einer Box...er macht dann wirklich ein Riesentheater, es müsste also mind. noch ein weiteres Pferd die Nacht dann im Stall verbringen.

    Ich tue mich sehr schwer mit der Entscheidung, weil ich mich im jetzigen Stall super wohl fühle und dort viele nette Miteinsteller habe, die mir einfach fehlen würden, an dem kleinen Privatoffenstall wäre ich echt ein bisschen isoliert und fast immer alleine...ich möchte nicht egoistisch rüber kommen, aber das ist auch ein Aspekt, den man mit einbeziehen sollte, deshalb wäre auch die Überlegung, ihn am jetzigen Stall über kurz oder lang in eine Paddockbox zu stellen, auch wenn er in einem Offenstall sicherlich zufriedener wäre. Und ich habe am jetzigen Stall halt eine Halle direkt vor Ort.
     
  6. Lafayette

    Lafayette Inserent

    Dein pferd Wird bei der jetzigen Haltung über kurz oder lang Übergewichtig und sehr krank.... da sollte sich eigendlich gar nicht die Frage stellen was zu tun ist... wenn bei dir am stall grad ne paddock Box frei ist, dann versuch es damit. schwierig vielleicht, hab selbst ne offenstall Granate die nach kürzester Zeit in ner Box, auch mit paddock, ausflippt (versucht aus zu brechen) oder sich das Fell weg scheuert (was draußen nicht passiert).
    Wichtig wäre aber es aus zu probieren, denn krank, wird dein pony nicht zufrieden sein.

    In nen privaten kleinen stall zu ziehen ist nicjt für jeden was.isoliert wirst du nicht besonders zufrieden sein und da geht der Spaß irgendwann flöten. Guck ob es mit der paddock Box funktioniert und such weiter nach einer für dich und den pferden akzeptablen Haltung.
     
  7. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Isiphiler Workophobiker

    Könntest du das EMS Pferd in eine Box stellen und halb- oder ganztägig in seiner bisherigen Gruppe mitlaufen lassen? Würde er dir rein- und rausgestellt gg Gebühr? Dann könntest du- sobald ´Box frei - da eine Mischhaltung bauen?
     
    Lorelai, gabi und Charly K. gefällt das.
  8. Die_Meier

    Die_Meier Aktives Mitglied

    Weltenwanderer, das wäre sicherlich möglich, machen 1-2 andere auch so, das Problem am jetzigen Stall ist, dass wir wirklich voll sind bis unters Dach und nicht eine einzige Box frei ist und dass es, wie ich gestern noch erfahren habe, für frei werdende Paddockboxen schon eine interne Warteliste gibt :-(((( Es steht also völlig in den Sternen, wann ich diese Möglichkeit tatsächlich umsetzen könnte.

    Eigentlich müsste ich von der Vernunft her und von dem her, was für das EMS Pferd am besten ist, in den neuen Offenstall ziehen, denn da hätte er genau die Haltung, die er brauchen würde, mit 24 Stunden richtig gutem Heu über Netze gefüttert und einem riesigen Areal, wo er sich frei bewegen kann. Aber wie Lafayette schon geschrieben hat, weiß ich nicht, ob ich als Reiter da so glücklich werden würde....
     
  9. Sancta

    Sancta Bekanntes Mitglied

    Lieber bin ich als Reiter unglücklich als das ich gut trainieren kann aber das Pony krank wird. Ich würde umstellen. Und sei's nur für den Übergang, damit man in Ruhe weiter suchen kann ohne dass die Gesundheit drunter leidet.
    Wenn du ihn auch in eine Paddockbox stellen würdest könntest du genauso gut am neuen Offenstall Pony und Senior Nachts aufstallen.
    Ich würde da ehrlich gesagt nicht lange überlegen. Vielleicht findet sich ja dann noch das passende, aber einfach abwarten ist der falsche Weg.
     
    Elchhexe, Raketenerna und Lafayette gefällt das.
  10. Die_Meier

    Die_Meier Aktives Mitglied

    Sancta, mir ist völlig klar, dass eine Entscheidung her muss und dass sich was ändern muss, aber 2-3 Tage überlegen müssen schon drin sein :reflect::biggrin:

    Auch werde ich mir vielleicht noch 2-3 andere Ställe angucken, die eben keinen Offenstall, sondern Paddockboxen haben, dafür aber auch eine Reithalle....allerdings bieten solche Ställe erfahrungsgemäß im Winter einfach zu wenig Auslauf.....ein weiteres Problem ist, dass es halt auch für meinen Rentner passen muss und natürlich tut einem das Leid, wenn man dann so ein altes Pferd aus seiner gewohnten Herde reißt und nochmal umstellt, aber zu zwei Ställen fahren, die auch noch ziemlich weit auseinander liegen, ist nun wirklich nicht machbar, vor allem, weil mein Rentner auch pflegeintensiv ist und es nicht damit getan ist, da alle paar Tage mal nach dem rechten zu schauen...
     
Die Seite wird geladen...

Zufriedenheit des Pferdes vs. Gesundheit - Ähnliche Themen

Schlachtpferdestatus
Schlachtpferdestatus im Forum Sonstiges
Äußerliche Veränderungen des älter werdenden Pferdes
Äußerliche Veränderungen des älter werdenden Pferdes im Forum Pferde Allgemein
Gewicht des Pferdes - Pferdewaage
Gewicht des Pferdes - Pferdewaage im Forum Pferdefütterung
Pferdestall abgebrannt - Bitte um Hilfe
Pferdestall abgebrannt - Bitte um Hilfe im Forum PLZ Raum 0
Marktwert des Pferdes
Marktwert des Pferdes im Forum Pferde Allgemein
Thema: Zufriedenheit des Pferdes vs. Gesundheit