1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zusatzfutter Jährling

Diskutiere Zusatzfutter Jährling im Pferdefütterung Forum; Hallo, ich habe wie schon im Thema Versicherung und bei den Steckbriefen geschrieben einen 1 1/2Jährigen Wallach gekauft, der im Oktober hier...

  1. Peanutbutter

    Peanutbutter Mitglied

    Hallo,

    ich habe wie schon im Thema Versicherung und bei den Steckbriefen geschrieben einen 1 1/2Jährigen Wallach gekauft, der im Oktober hier hin kommen wird. Er kommt auf einen Bauernhof, wo in der Boxenmiete Stroh, Heu und Hafer enthalten ist. Jetzt meine Frage.
    Muss ich bei einem Jährling noch zusätzlich ein Futter für Jährlinge (wegen den Mineralien usw) zufüttern? :eek2: Er steht dort dann den ganzen Tag auf einer großen Wiese.

    Liebe Grüße
     
  2. Aniele

    Aniele Inserent

    hey,

    würde ich nicht machen. würde mineralien dazufüttern und dann ist gut. abwarten wie er den hafer verträgt und dann neu entscheiden so in zwei monaten.
    ich habe meiner 2 jährigen damals jungpferdefutter gegeben und leider hatte sie dann keine möglichkeit sich ausgiebig zu bewegen und hatte dann angelaufene beine davon. weil in dem jungpferdefutter teils sehr viel eiweiß steckt. das darfst du nicht unterschätzen.
     
  3. Nadine1988

    Nadine1988 Inserent

    Hey,

    glückwunsch zum Pferd :pompom:

    Allerdings würd ich nichts dazufüttern. Warum? Wenn er sowieso auf die Wiese kommt und noch Hafer bekommt. Vor allem wird er ja noch nicht wirklich was tun, von daher würd ich mit der Hafermenge aufpassen.

    Aber selbst im Hafer steckt auch schon einiges. Bin nicht so der Mineralfutter-Zufütterer :smile:

    LG
     
  4. Peanutbutter

    Peanutbutter Mitglied

    Also er bekommt morgens und abends Heu. Wie viel? Gute Frage weiß ich auch noch nicht. Dann KÖNNTE er Hafer bekommen. Und steht den ganzen Tag auf einer großen Wiese.
     
     
  5. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Meiner hat als Jährling im Sommer Heu und Gras bekommen, im Winter dann ein Händchen (!) Hafer dazu. Ich halte nichts davon, die jungen Dinger mit Müsli etc. vollzustopfen, viel zu viel ungesundes und unnötiges Zeugs drin :1: Meine Meinung ;)
     
  6. Lancis

    Lancis Inserent

    Ich denke mit gutem Heu hat ist ein Jungtier schonmal gut versorgt.
    Mineralen hinzu geben ist sicherlich nicht verkehrt und im Winter ein klein wenig Kraftfutter ist auch ok.
    Wachsen ist ja auch anstrengend:biggrin:
    aber eben alles in Maßen!!!und immer drauf achten wie dein Pferdchen das Futter verwertet und drauf reagiert!

    Ich werde unserem Hengstchen nach dem Absetzen auch etwas Futter geben und wenn er sie fressen kann Mineralbrikks.

    Was sicherlich auch gut ist, ist ein Leckstein, obwohl viele das auch für Schwachsinn halten:confused2:
     
  7. mailatdoro

    mailatdoro Inserent

    Hallo!

    Also ich würd auf keinen Fall übermäßig Kraftfutter oder Fohlenstarter oder so Zeug füttern. Das geht nur auf die Gelenke. Ausserdem gibt es Studien, die belegen, dass junge Pferde die übermäßig viel Kraftfutter bekommen haben zu Chips neigen. Mineralfutter ist meines Erachtens unabdingbar, da sich das Pferd ja noch im Wachstum befindet und dementsprechend Mineralien braucht.

    Nach Absprache mit meiner Tierärztin bekommt meine Kleine im Moment eine Hand voll Hafer und von St. Hippolyt das Sempermin. Das ist nicht allzu teuer und biophyl.

    Lg Doro
     
  8. Loriot

    Loriot Inserent

    Meiner bekommt kein Hafer, den werde ich erst in einem Jahr umstellen, Hafer ist, meiner Meinung nach nicht das richtige fuer ein Jungpferd. Meiner bekommt gutes Heu, mit vielen Wiesenkraeutern drinnen und taeglich Jungpferdefutter, aber auch nicht so viel, wenn wir mit dem Einreiten anfangen wird es sicherlich hoch gestockt und dann immer mehr mit Hafer gemischt, bis ich dann, wenn wir beim richtigen Training angelangt sind, fast hauptsaechlich Hafer bekommt.
     
  9. Peanutbutter

    Peanutbutter Mitglied

    So, ich muss das Thema noch mal nach vorne kramen...

    Jetzt haben alle so viel verschiedenes erzählt... Ich war einfach mal im Reiffeisen und hab mich beraten lassen.
    Ergebis:
    Ich soll ein einfaches Müsli ohne Hafer füttern.

    Hm.. was dort genau drin war weiß ich nicht mehr.

    Im Moment bekommt er 2kg Hafer und 1kg Gerste am Tag (diesen dunklen Hafer allerdings). Was haltet ihr davon?

    Er ist jetzt 1 1/2 Jahre alt, wächst ziemlich und ist nicht dick oder sonstiges.

    Er wird wenn er zu mir kommt 2 Mal am Tag reichlig Heu bekommen (Wie viel? Ich kann es noch nicht einschätzen), und steht den ganzen Tag auf einer großen Wiese.

    Danke schonmal für die Antworten!
     
  10. Nadine1988

    Nadine1988 Inserent

    2 kg Hafer und 1 kg Gerste am Tag für einen 1 1/2 Jährigen? :eek:

    Ich persönlich finde das ein wenig viel ... klar muss er noch wachsen, aber das ist ja pur Kraftfutter. Der wird doch noch nicht gearbeitet.

    Ich denke mit Hafer bist du so schlecht nicht beraten aber nicht in der Menge.

    LG
     
Die Seite wird geladen...

Zusatzfutter Jährling - Ähnliche Themen

Zusatzfutter für Jährlinge?!?
Zusatzfutter für Jährlinge?!? im Forum Pferdefütterung
Zusatzfutter bei Sehnenriss und Hufgelenksentzündung
Zusatzfutter bei Sehnenriss und Hufgelenksentzündung im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Zusatzfutter ja oder nein?
Zusatzfutter ja oder nein? im Forum Pferdefütterung
Fohlen zusatzfutter?
Fohlen zusatzfutter? im Forum Pferdezucht
Suche ein bestimmtes Zusatzfutter...
Suche ein bestimmtes Zusatzfutter... im Forum Pferdefütterung
Thema: Zusatzfutter Jährling