1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zwei Pferde...welches Pferd verkaufen?

Diskutiere Zwei Pferde...welches Pferd verkaufen? im Allgemein Forum; Hallo zusammen, ich bin neu hier, mein Name ist Jasmin, ich bin 34Jahre alt :meld: und habe ein Problem, bei dem ich den Rat von Außenstehenden...

  1. Biens

    Biens Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier, mein Name ist Jasmin, ich bin 34Jahre alt :meld: und habe ein Problem, bei dem ich den Rat von Außenstehenden gut gebraucht könnte :smile: ( ich hoffe die kurze Vorstellung hier ist auch OK ;-) )

    Ich habe zwei Pferde, eine Welsh-B-Pony Stute, 18 Jahre und einen Andalusier Wallach, 10 Jahre alt.

    Jetzt habe ich vor fast 4 Wochen meinen gut bezahlten Job verloren, da mein Arbeitgeber Stellen abbaut.

    Und jetzt habe ich eben ein Problem. Ohne das Gehalt kann ich mir auf Dauer keine Zwei Pferde mehr leisten. Nach allen Abzügen war das Geld vorher in manchen Monat schon sehr knapp… aber immer genügend Rücklagen da für eine Notsituation. Was auch meine Voraussetzung für die Verantwortung für ein Pferd ist. Ich denke, das kann ich so in Zukunft nicht mehr bieten.

    Tatsache ist, ich liebe beide Pferde. Das wird mir jetzt erst wieder viel mehr bewusst, weil ich immer dachte, dass ich mich in so einem Fall dafür entscheiden würde die Stute herzugeben. Aber so einfach ist es dann eben doch nicht. Ich schätze beide Pferde für ihre Stärken und Schwächen, wir haben viel an uns gearbeitet und uns gemeinsam entwickelt. Es ist schwer das zu beschreiben, ich denke ihr wisst was ich meine. Und ich bin in einem ständigen hin und her, von welchem Pferd ich mich trenne und komme nicht weiter.

    Tatsache ist auch, dass ich auch in einem neuen Job, das Gehalt von früher nicht mehr bekommen werde, da ich nicht mehr in Vollzeit in diesen Beruf zurück möchte. Es war für mich mehr als überfällig aus dem Beruf und der Firma rauszukommen, denn ich war dort nur noch unglücklich. Aber habe eben für die Pferde usw. weitergemacht. Ich kann also mir zuliebe nicht genau so weiter machen.

    Die Entscheidung ist damit eigentlich getroffen, aber eben nicht, welches Pferd gehen muss. :sad:

    Welches Pferd würdet ihr an meiner Stelle verkaufen? Ich weiß, dass mir niemand diese Entscheidung abnehmen kann, aber manchmal hilft ein nüchterner Blick von außen sehr.

    Ich möchte bitte eine ehrliche Einschätzung, welches Pferd realistisch die bessere Chance hätte einen tollen Menschen zu finden…

    Beide Pferde haben ihre, ich sage jetzt mal, „Vor- und Nachteile“. Hier ein paar Einzelheiten zu ihnen:

    Die Stute habe ich bereits seit 2009, wir hatten schon einige Differenzen, weil sie gerne mal grundlos Kopflos wurde und einfach losrannte (im Gelände, sowie in der Halle wenn ein Pferd entgegen kam inkl. 180° Wendung) mittlerweile ist sie ein zuverlässiges Pony und läuft auch brav unter (ängstlichen) Kindern. Da reißt sie sich richtig zusammen, um den kleinen Passagier nicht zu gefährden. Sie ist trotzdem sehr sensibel beim Reiten, vor allem im Maul, eine konstante Anlehnung ist „harte Feinarbeit“. Ab und zu hustet sie mal, je nach Staub, sonst war sie bisher gesund. Unter Aufsicht eines Erwachsenen, der auch mal die Grenzen aufzeigt und erzieht, würde ich sie als Kinderpony bezeichnen. Sie ist ein sehr typvolles Welsh-Pony, mit feinem trockenem Köpfchen, gut bemuskelt (an den richtigen Stellen) und deckt auch kleine Erwachsene gut ab. Sie hat Papiere, ist halt schon 18 Jahre alt, das Alter sieht und merkt man ihr aber null an.

    Den Wallach habe ich 2016 gekauft. Er wurde aus Spanien importiert. Dummerweise hat der Wallach 3 Monate nach seiner Kastration angefangen zu koppen. Warum ist nicht ganz klar. Ich denke ihm war der Transport, Verkaufsstall, wechselnde Reiter, der Beritt dort, der Umzug zu mir, und die Kastration einfach zu viel.
    Er ist mittlerweile auch lieb im Umgang und unter dem Sattel, anfangs war er oft noch unkooperativ und misstrauisch. Er läuft brav in den Grundgangarten, ist eher faul und triebig, kann aber auch mal losbocken, wenn er im Winter / Frühjahr zu gut drauf ist oder geht nicht mehr weiter, wenn er meint es reicht für heute. Für mich ist er schwerer zu reiten, weil er Durchsetzungsvermögen und einen feinfühligen, aber energischen Reiter braucht, aber es wird ganz langsam etwas besser.
    Er geht inzwischen alleine mit mir ins Gelände, bisher hier immer lieb und händelbar, aber noch nicht zu 100% sicher.
    Er ist schwerfuttrig und durch das Koppen haben wir es schwer am Rücken Muskeln aufzubauen. Zusätzlich ist er etwas überbaut.
    Er ist ein Cremello, hat keine Papiere, STM 1,50m. Tatsache ist, das Geld, welches ich für ihn bezahlt habe, werde ich nicht mehr bekommen, ich muss ihn unter Preis verkaufen, wobei es mir nicht ums Geld geht, sondern mein Ziel immer Platz vor Preis ist. Das Koppen sehe ich halt als ein Handicap und damit ist er sicherlich nicht für jeden potentiellen Käufer interessant. Er würde sich seinen Menschen sowieso aussuchen und mit manchen vielleicht gar nicht kooperieren. Da er aus einem Verkaufsstall kommt, habe ich ein schlechtes Gewissen, ihm das Probereiten usw. wieder zuzumuten.

    Ich weiß nicht was ich tun soll und ich habe solche Angst die falsche Entscheidung zu treffen und mir hinterher Vorwürfe zu machen. Vielleicht finde ich aber den perfekten Menschen, bei dem es dem Pferd auch viel besser geht als bei mir. :confused:

    Was würdet ihr mir auch neutraler Sicht empfehlen?

    Schon mal vielen Dank fürs lesen :smile: und liebe Grüße
     
  2. PAweide

    PAweide Bekanntes Mitglied

    Raten wird dir da keiner wirklich können.
    Die Stute ist halt schon relativ alt, aber vielleicht wäre sie DAS Pony für jemanden, der ein Pony fürs Kind sucht, da ist etwas älter ja eher besser, weil man dann, wenn man das Tier nicht mehr hergeben will, nicht zu lange bezahlen muss, die zu erwartende Lebenszeit ist einfach kürzer.

    Für mich war immer klar, wer später kommt, geht zuerst, das wäre in deinen Fall der Wallach.
    Oder die entscheidest danach, welches Pferd dir mehr Nutzen bringt. Auch das ist wichtig.
    Oder du bietest beide an, und gibst das Pferd her, welches den besten Platz bekommt.
     
  3. Magfin

    Magfin Vom Doppelten das Eine

    Vielleicht könntest du beide inserieren und schauen, ob evtl DER Mensch für eins der beiden kommt und dir das "Schicksal" somit die Entscheidung abnimmt.
     
    Mirage, PinkPony, ulrike twice und 11 anderen gefällt das.
  4. Belle

    Belle Bekanntes Mitglied

    Oder die Stute zur Verfügung abgeben?
    Dann würde sie immer noch dir gehören, ist aber erstmal aus den Kosten, bis du weißt wie es beruflich weiter geht bei dir...
     
  5. Lilith79

    Lilith79 Bekanntes Mitglied

    Wenn dein Herz nicht klar stärker für das eine oder das andere Pferd spricht, finde ich die Idee beide zu inserieren und einfach zu schauen wer zuerst einen interessenten findet gar nicht schlecht.

    Objektiv sind beide Pferde nicht grad ein "Renner", aber beide für mich auch nicht unverkäuflich.

    Die stute würde MICH schon von der Beschreibung sofort ansprechen, der Spanier überhaupt nicht. Genauso laufen draußen vermutlich viele Menschen rum, bei denen es andersrum ist.
     
    PinkPony und honey.79 gefällt das.
  6. CSantana

    CSantana Bekanntes Mitglied

    Hm also ganz objektiv betrachtet, würde ich wohl die Stute inserieren.
    Aus einem einfachen Grund, ich kenne einige, die ein gutes Pony für ihre Kinder gesucht haben, alles waren sehr vernünftige Leute denen ich genau so ein Pony gewünscht hätte und denen hätte ich auch zu 100% ein Pony anvertraut.
    Da ich weiss wie schwer das ist, glaube ich, das das Pony sehr gute Chancen hat auf einen neuen, liebevollen Besitzer.
     
    PinkPony gefällt das.
  7. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken

    Sucht nicht @Askja gerade ein Pony für ihre Tochter??
     
    PinkPony, Askja, Lorelai und 5 anderen gefällt das.
  8. Schokokeks

    Schokokeks Bekanntes Mitglied

    Ich würde auch beide Pferde inserieren und sehen was kommt.
    Viel Geld gibt es dabei eh nicht. Für den cremello noch mehr als für die Stute.

    Aber der Ansatz mit zu Verfügung geben finde ich Auch nicht so verkehrt.
     
  9. NaBravo

    NaBravo Bekanntes Mitglied

    Ich würde mich wohl auch von der Stute trennen. Nette brave Kinderponys werden immer gesucht, und sind nicht wirklich - und schon gar nicht günstig - zu bekommen. Vielleicht würd ich schauen, dass sie zu Leuten kommt, die einen eigenen Stall/Hof haben. Meist gehen die Kinderponys dann dort in Rente, weil keiner es übers Herz bringt, sie zu verkaufen.
     
  10. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Wenn dein Herz nicht ganz klar für eine Option mehr schlägt, würd ich auch beide inserieren und schauen, wo sich Käufer auftun, denen du mit gutem Gewissen ein Pferd geben kannst.

    Um rauszufinden, bei welchem es dir vielleicht leichter fällt, es abzugeben, kannst du zB auch einfach mal würfeln oder so. Nicht, um die Entscheidung dem Zufall zu überlassen, sondern um rauszufinden, ob du dir nicht doch insgeheim eine Variante mehr wünscht als die andere. Manchmal ist man sich dessen ja selbst gar nicht so ganz bewusst.
    Wirf ne Münze, Kopf heißt Stute verkaufen, Zahl heißt Wallach verkaufen.
    Wenn dich das Ergebnis erleichtert, dann passt es wohl, wenn du insgeheim denkst "oh nein, wärs doch das andere geworden", dann weißt du auch bescheid.
     
Die Seite wird geladen...

Zwei Pferde...welches Pferd verkaufen? - Ähnliche Themen

Pferd abgeben - verzweifelt, Kopfzerbrechen
Pferd abgeben - verzweifelt, Kopfzerbrechen im Forum Pferde Allgemein
Zweierherde und mein schlechtes Gewissen
Zweierherde und mein schlechtes Gewissen im Forum Haltung und Pflege
Pferd zur Verfügung - zwei Wochen alles toll und jetzt wird es extrem schwierig
Pferd zur Verfügung - zwei Wochen alles toll und jetzt wird es extrem schwierig im Forum Allgemein
Ein Zweitpferd dazuholen - ja oder nein!?
Ein Zweitpferd dazuholen - ja oder nein!? im Forum Pferde Allgemein
Pferdeverkauf? Pure Verzweiflung!!
Pferdeverkauf? Pure Verzweiflung!! im Forum Pferde Allgemein
Thema: Zwei Pferde...welches Pferd verkaufen?